Speedo Schwimm-Meeting Dortmund

 



Speedo Schwimm-Meeting Dortmund

Am 06/07.04.2019 war der gesamte SV TuS 1925 Schwimmverein mit allen 3 Wettkampfmannschaften
beim Speedo Schwimm-Meeting in Dortmund.Für einige sehr talentierte Nachwuchsschwimmer war
die Veranstaltung die Chance sich für die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft in Berlin zu qualifizieren.
Der Großteil der Athleten, hatte aber sein Augenmerk auf die Pflichtzeiten der
Bezirksmeisterschaft (BZM) Ende Juni gerichtet. Viele der TuS Schwimmer konnten an diesem Wochenende
weitere BZM Pflichtzeiten erreichen und auch ihre persönlicher Bestzeiten nochmal unterbieten. Luca Kemper einer der besten Nachwuchstalente des SV TuS 1925 Herten konnte sich bereits für die
deutschen Jahrgangsmeisterschaft in Berlin für die 50m Freistil Strecke qualifizieren und die Trainer
Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow sind recht zuversichtlich, dass bis zu Qualifikationsfrist 12. Mai,
die eine oder andere Strecke noch erreicht wird bzw. sich ein Schwimmer qualifizieren kann.

Bilanz: 19 Gold, 17 Silber und 18 Bronze




DMS


12.04.2019 H.S-Kn



Schloss Beck 2019

 



Am 1. Mai 2019 veranstaltet die Jugend des SV TuS 1925 Herten e.V.
wieder eine Radtour zum Freizeitpark Schloß Beck !!!

Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen (sowie Eltern) des Vereins
(Kinder unter 7 Jahren bitte nur in Begleitung eines Erwachsenen)

Dass ALLE Kinder ab 7 Jahren mit dem RAD fahren, versteht sich von selbst


Die Preise:
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre 5,50€ mit dem Pkw 6,00€
Erwachsene: 7,50€ mit dem Pkw 8,00€

Eintrittspreis enthalten sind:
Die Nutzung fast aller Attraktionen im Park
ein Imbiss und

Mitzubringen sind:
verkehrssicheres Fahrrad dem Wetter angepasste Kleidung (Regensachen!)
Teller, Becher und Besteck
kleines Taschengeld, gute Laune

Treffpunkt: 01.05.2019 um 8.30 Uhr am Hallenbad Westerholt
Rückkehr: ca. 17 Uhr am Hallenbad Westerholt

Solltet ihr Lust und Zeit haben, dann gebt die Einverständniserklärung inkl. des passenden Geldbetrages
bis zum 26.04.2019 bei euren Übungsleitern ab (nach Anmeldeschluss den Jugendwart kontaktieren).
Bei Rückfragen steht zur Verfügung: Dennis Hiltrop (dennis.hiltrop@jjcom.de)

Hier könnt ihr die Anmeldung herunterladen. Anmeldung

"Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

03.04.2019 D.H.

Wunderland Kalkar 18.05.2019

 



Am 18.05.2019 fährt der Schwimmbezirk Nordwestfalen ins Wunderland Kalkar

Alle Kinder und Jugendlichen ab Jg. 2011 sind eingeladen mitzufahren.
Die Anfahrt erfolgt mit einem Reisebus.
Der Preis: 16,00 Eur
Mitzubringen sind:
dem Wetter angepasste Kleidung (Regenkleidung!)
kleines Taschengeld
gute Laune
Treffpunkt: 18.05.2019 um 7.40 Uhr an der Rosa-Parks-Schule
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr an der Rosa-Parks Schule
Solltet ihr Lust und Zeit haben, dann gebt die Einverständniserklärung inkl. des passenden Geldbetrages bis zum 11.04.2019 bei euren Übungsleitern ab.
Hier könnt ihr die Anmeldung herunterladen. Anmeldung

"Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

25.03.2019 D.H.

Ostereier suchen 17.04.2019

 



Wir möchten euch ganz herzlich zum Ostereiersuchen einladen!

Wann: 22.04.2019
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Treffpunkt: Platz vor dem CopaCaBackum

Von dort aus ziehen wir los, um die Ostereier zu suchen, die der Osterhase auf
seinem Streifzug durch Herten versteckt und verloren hat.
Ganz besonders möchten wir auch alle Eltern einladen, ihre Sprösslinge zu
unterstützen und in geselliger Runde beim Frühshoppen (inkl. kleinem Snack)
den Feiertag zu beginnen und zu genießen.

Hier könnt ihr die Anmeldung herunterladen. Anmeldung

"Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

25.03.2019 D.H.

SV TuS 1925 Herten Athleten holten zwei NRW-Meister Titel

 





Ende Februar starteten Melina Mendritzki, Lisa Nowatzki und Jan Kai Rühl bei den NRW Master Meisterschaften mittlere und lange Strecke in Bochum. Die SV TuS 1925 Herten e.V. Athleten zeigten sensationelle Leistungen und lieferten sich auch untereinander spannende Rennen.
Bei der 400m Freistil Strecke gingen Melina und Lisa direkt nebeneinander an den Start. Beide schwammen diesmal nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern dieser Lauf entwickelte sich schnell zum internen Freunde-Wettkampf. Durch Melinas schnelles Reaktionsvermögen, konnte sie auf den ersten 150m einen guten Vorsprung erzielen. Bei den Wenden konnte Lisa wiederum besser punkten und näherte sich Melina Meter für Meter. Die Motivation der beiden Schwimmerinnen war regelrecht greifbar und beide lieferten sich ein schnelles Kopf an Kopf Rennen. Kurz vor dem Anschlag konnte Lisa ihre letzten Reserven aktivieren und mit 5 Hundertstel Melina hinter sich lassen. Beide Athletinnen haben ihre Bestzeiten weit unterboten. Lisa Nowatzki belegte mit dieser Leistung den 3. Platz und verbannte Melina auf den 4. Platz.
Jan Kai Rühl hatte sich für die 400m Lagen qualifiziert und das Rennen lief für ihn mehr als perfekt. Start und Wenden liefen wie geschmiert und mit 34 Sekunden Vorsprung zu der Konkurrenz und einer Zeit von 5:18,03 wurde Jan glücklicher NRW Meister. In seiner Paradestrecke 200m Rücken musste er sich allerdings mit einer sehr guten Zeit von 2:27,65 einem Gegner geschlagen geben und wurde Vizemeister.
Melina erzielte bei Ihrer 400m Lagenstrecke und trotz der neuen Bestzeit von 5:51,32 - wie schon bei dem 400m Freistil - nur den undankbaren 4. Platz.
Genervt von den bisherigen Platzierungen, wollte Melina bei der 200m Schmetterlingstrecke kein Déjà-vu erleben und war festentschlossen, ihre Teamkollegin und die Konkurrenz diesmal hinter sich zu lassen. Kaum sprangen alle ins Wasser, setzte Melina ihr Vorhaben direkt in die Tat um. Sie schwamm ein sensationelles Rennen und konnte mit 5 Sekunden Vorsprung ihre Kollegin und auch die anderen Konkurrenten in die Schranken weisen. Sie alle hatten diesmal keine Chance an ihr vorbei zu kommen. Melina erreichte mit einer Zeit von 2:51,14 den 1. Platz und wurde NRW Meisterin, ihre Teamkollegin Lisa wurde mit 2:56,17 Vizemeisterin.
Nach den kräftezehrenden Rennen musste Lisa kurz danach nochmals für die 200m Rückenstrecke an den Start. Sie schwamm auch hier eine neue Bestzeit mit 2:55,26, aber den Sprung aufs Treppchen konnte sie doch recht entkräftet nicht mehr schaffen. Mit den 5. Platz war sie aber dennoch zufrieden und auch Trainerin Vanessa Mendritzki war mit allen sehr zufrieden und freute sich über die gewonnen Meistertitel ihrer Schwimmer.


DMS NRW Master


08.03.2019 H.S-Kn



Silber für Nachwuchstalent Johannes Borzichowski

 



Bezirksmeisterschaften lange Strecken & Schwimm Mehrkampf

Vergangenes Wochenende wurden gleich drei Wettkämpfe in der Traglufthalle Gladbeck ausgetragen. Die Nordwestfälischen Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften Lange Strecke, die Mastermeisterschaft und der Jugend-Schwimm-Mehrkampf.
Insgesamt 15 Schwimmer des SV TuS 1925 Herten haben sich für die Meisterschaften qualifiziert und zwei talentierte Nachwuchsschwimmer aus der 3. WKM gingen beim Jugend-Schwimm-Mehrkampf an den Start.
Alle Athleten haben die geforderten Qualifikationszeiten erreicht und zeigten solide Leistungen. Der talentierte Nachwuchsschwimmer Johannes Borzichowski erreichte überraschend im Mehrkampf Kraul mit 619 Punkten den 2. Platz. Voller Stolz nahm er die Medaille entgegen und freute sich riesig.
Weitere Platzierungen in den Jahrgangswertungen erreichten:


400m Freistil
Patrick Arne        2. Platz  05:19,43s
Keith Burger        3. Platz  04:47,08s
Luca Kemper       3.Platz   04:55,30s
Phillip Urbanke      3.Platz   05:07,36s
Melina Mendritzki   1. Platz   05:17,76s
Lisa Nowatzki        2. Platz   05:12,37s
Hannah Schewe     3. Platz   05:29,08s

1500m Freistil
Keith Burger          1. Platz 18:47,63s
Evangelos Vangelatos 1. Platz 18:38,34s

50m Kraul Beine
Johannes Borzichowski  1. Platz 0:53,06s



DMS Foto: v.l. Johannes Borzichowski


25.02.2019 H.S-Kn



DMS-Liga Titel verteidigt

 



DMS-Liga Titel verteidigt

Anfang Februar wurde der Deutscher Mannschaftswettbewerb der Liga in Gladbeck und die Klasse in Gelsenkirchen ausgetragen. Der SV TuS 1925 Herten e. V. konnte in diesem Jahr wieder je ein weibliches und ein männliches Team in der Liga und Klasse stellen. Die Teams werden aus allen aktiven Wettkampfschwimmern des Vereins zusammengestellt. Die Ligamannschaft wurde in diesem Jahr von den Nachwuchsschwimmern Melissa Mantei (200R), Letizia Penczek (400F), Phillip Urbanke (400/1500F), Leon Suthe (200/100 R) und Patrick Arne (200B) unterstützt. Trainerin Vanessa Mendritzki war schier begeistert von ihrem Nachwuchs und meinte: "Die besondere Atmosphäre hat alle unwahrscheinlich motiviert und regelrecht beflügelt. Alle Nachwuchsathleten haben wertvolle Punkte für die Mannschaft eingefahren und Bestleistungen gezeigt." Ex-Mannschaftsschwimmer Julius Schewe ist extra aus Münster angereist um seinen Verein und seine Schwimmkammeraden zu unterstützen.
Trainerin Vanessa Mendritzki stieg - um die höchstmögliche Punktzahl für ihre Mädels zu sichern - für die Strecke 50m Freistil ins kühle Nass. Ein Ereignis, dass gerade die Nachwuchsschwimmer total super fanden.
Am Ende des Tages konnten die Damen souverän den 2. Platz vom letzten Jahr verteidigen. Die Herrenmannschaft hatte durch einige Disqualifikationen herbe Rückschläge einstecken müssen und musste sich - am Ende mit einem Punkterückstand von 419 Pkt.- mit den 2. Platz zufrieden geben.
Bei der DMS-Klasse lief im Gegenzug diesmal alles ohne Disqualifikationen ab.
Unterstützt wurde die Klasse wieder von den Mastern Tobias Berg, Florian Heinisch, Paula Berg und Lisa-Marie Böhm. Florian Heinisch und Tobias Berg waren an diesem Tag besonders von Ehrgeiz gepackt und haben sich gegenseitig hochgeputscht und erreichten sogar fast die alten Bestzeiten zur Zeit der 1. WKM. Es sind wieder viele persönliche Bestzeiten gefallen und am Ende hatte beide Mannschaften zum Vorjahr bessere Plätze belegen können. Die Herrenklasse erreichte mit 7014 Pkt. den 5. Platz und die Damen mit 7577 Pkt. den 9. Platz.
Nach dem Wettkampf hatte der Vorstand alle aktiven Schwimmer, Trainer und Kampfrichter Traditionsgemäß zum Pizza essen eingeladen.


DMS Mannschaft DMS Klasse DMS Mannschaft DMS Liga


19.02.2019 H.S-Kn



Gelungener Saisonstart

 



Gelungener Saisonstart

Recklinghausen/Herten. Ende Januar konnten die TuS Athleten beim 23. Kurzbahn Meeting des SV Neptun Recklinghausen einen gelungenen Saisonstart feiern. An den drei Wettkampftagen überzeugten die TuS Athleten in allen Disziplinen und absolvierten insgesamt 129 Starts in über 17 verschiedene Strecken.
Ziemlich flott war an diesem Wochenende Florian Schlosser unterwegs. Seit einigen Monaten versucht er unter die 1. Minute in 100 Freistil zu kommen. Mit der Zeit von 1:01,90 kam er seinen Traum extrem nah und durch gesondertes Krafttraining will er die magische Marke noch in dieser Saison knacken.
Ziemlich viel Glück hatte bei dem 400m Freistil Hannes Beuthe. Er schwamm zum ersten Mal Freistil bei doppelter Bahnbelegung und streifte prompt den Gegner auf der generischen Seite. Da der Fehler jedoch direkt beim Start passierte, kam er nochmal glimpflich davon und wurde nicht disqualifiziert. Mit seiner persönlichen Bestzeit von 06:23,59, wäre das auch eine herbe Niederlage geworden.
Giovanna Pitone, Schwimmerin der 2.Wettkampfmnnschaft sagte: "Das war ein Großartiges Wochenende und ein gelungenerer Saisonstart!" Weiterhin merkte Lukas Prockner an: "Wenn ich es schaffe die Leistungen des Wochenendes über die Saison zu halten, habe ich große Hoffnung auf eine glorreiche Teilnahme an den diesjährigen BZM in Münster!"
Auch beim Nachwuchs der 3. Mannschaft lief es wie am Schnürchen. Mit insgesamt 6 Medaillen ist Trainer Florian Heinisch sehr stolz auf seine Schützlinge und merkt an: "Wir haben in der kurzen Zeit, welche die Schwimmer erst bei uns sind, schon viel erreicht und werden auch weiterhin unser Bestes geben. Ich bin sicher das einige noch großes Erfolge feiern werden."
Doch nicht nur im Wasser feierten einige Schwimmer WK Premiere, auch am Beckenrand gab es fleißiger Helfer. So wurde das Kampfgericht von David Eckert, Timo Stobbe und Dustin Suthe bei ihrem ersten Kari Einsatz redlichst unterstütz. Timo Stobbe, der im 5. Abschnitt als Zielrichter aktiv war, meinte dazu: "Kari ist voll mein Ding! Es machts Fun, einen Wettkampf auch mal aus der Kari Perspektive zu sehen."
Wir danken dem Ausrichter, den Trainern und dem Kampfgericht für einen gelungen Wettkampf und blicken mit viel Zuversicht auf eine bärenstarke Saison.

Medaillenspiegel:
3 x GOLD
8 x SILBER
9 x Bronze




DKM


05.02.2019 T.B. & H.S-Kn



Abzeichenschwimmen 31.03.2019

 



bronze silber gold

Am 31.03.2019 findet wieder im Hallenbad Westerholt ein Abzeichenschwimmen statt.

Wir beginnen mit den Bronze Abzeichen pünktlich um 14:30 Uhr. Download des Anmeldezettels

Hier findet ihr die Anforderungen für den Deutscher Jugendschwimmpass (bis 18 Jahre) . Anforderungen

"Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

Ski-Wochenende

 



Skifahren

Auch in diesem Jahr bietet der SV TuS 1925 Herten e.V. wieder ein Skiwochenende vom 08.03.2019 - bis zum 10.03.2019 an.
Eingeladen sind alle, die Ski fahren können oder einen Ski-Lehrer unter ihren Freunden haben.
Es wird auf der Piste keine Betreuung durch den Verein stattfinden.
Ablaufplan des Wochenendes
Freitag: Selbstständige Anreise ab 18 Uhr, anschließend Abendessen
Samstag: Frühstück, dann auf die Piste, Abendessen, (Flutlichtfahrt)
Sonntag:Frühstück, Haus räumen und nochmal auf die Piste
Der Skiverleih erfolgt dieses Jahr selbstständig und ist nicht im Eigenanteil enthalten.
Minderjährige Mitfahrer ohne Begleitperson werden natürlich von uns dabei unterstützt (bitte dann eine Vorabinfo an uns). Wir empfehlen den Skiverleih "Klante" - dort werden wir auch Samstag mit starten.
Außerdem empfehlen wir das Leihen des Materials am Freitag, dies ist nicht teurer,
spart aber eine Menge Zeit. Bei einer Online-Reservierung im Voraus erhaltet ihr Rabatt (https://www.ski-klante.de)

Der Anmeldeschluss ist der 22.02.2019

Die Teilnahmeplätze sind begrenzt und werden nach Eingang des Eigenanteils auf dem Vereinskonto vergeben.

Kosten:

Vereinsmitglieder:
Erwachsene (ab 16 Jahren): 85,00 Eur
Kinder: 65,00 Eur

Nichtvereinsmitglieder:
Erwachsene (ab 16 Jahren): 95,00 Eur
Kinder: 75,00 Eur

Ansprechpartner:
Florian Heinisch
Flo.heinisch@t-online.de
Tel: 017661289344





Anmeldung Skifreizeit

F. H. 01.02.2019



Jugendsportpreis

 



DKM


Nominierung "Jugendsportler-Ehrung"

Die Abstimmung zum 3. Volksbank-Jugendsportpreis läuft. Bei der Wahl zum 3. Volksbank-Jugendsportpreis kann ab sofort online für seinen persönlichen Favoriten gestimmt werden. Bis zum Mittwoch, 13. Februar, besteht die Gelegenheit zur Wahl. Gleich zehn Juniorinnen wurden vom Stadtsportverband und der Sportredaktion der Hertener Allgemeine nominiert. Bei den Junioren sind es neun Bewerber, hinzu kommen noch sieben Mannschaften.Die ersten Drei einer jeden Kategorie stehen am 22. Februar bei der Ehrung im Glashaus auf der Bühne.

Für den SV TuS 1925 Herten e.V. treten zur Wahl an:

Junior:
1) Luca Kemper, Schwimmen Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften über mehrere Strecken
2) Keith Burger, Schwimmen Jahrgang 2001 Erster bei den NRW- Freiwassermeisterschaften über 10 km

Kategorie Team:
5) Schwimmen SV TuS 1925 Staffel mit Lisa Noawatzki, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Hannah Schewe; Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

Bitte stimmt für unsere Kanidaten!

Mobil Online abstimmen könnt ihr unter:
Link zur Hertener Allgemeine

Am PC Online abstimmen könnt ihr unter:
Link zur Hertener Allgemeine


U.M. 23.01.2019



Nominierung "Sportlerin des Jahres im Kreis"

 



Nominierung "Sportlerin des Jahres im Kreis"

Nicole Fischer-Kentschke wurde zur "Sportlerin des Jahres im Kreis" nominiert und ihr als Vereinskollegen könnt für sie Voten. Nicole ist seit der Jugend Mitglied beim SV TuS 1925 Herten e.V. und feiert noch heute als Masterschwimmerin riesen Erfolge. Im letzten Jahr hatte sie die DMS-Liga-Frauenstaffel unterstützt und zudem einige Deutsche Meistertitel für den Verein gewonnen. Online abstimmen könnt ihr unter:

Link zur Hertener Allgemeine


H. S-Kn, 07.01.2019



"Eislaufen"

 



Es geht in die Eissporthalle nach Dorsten!

Der Schwimmbezirk Nordwestfalen lädt alle Kinder, Jugendlichen, Jugendvertreter, sowie Übungsleiter und Helfer des Bezirks in die Eissporthalle nach Dorsten ein. Es bietet sich dort die Gelegenheit über die eigenen Vereinsgrenzen hinaus mit Aktiven anderer Vereine eine andere Form des Wassers kennen zu lernen.

Wann: 02.02.2019

Wer : alle Vereinsmitglieder, sowie Eltern, Geschwister...

Treffen:09.10 Uhr vor dem Eingang

Laufzeit: 09.30 - 11.30 Uhr

Kosten: Alle, die in die Halle möchten (unabhängig davon die Eisfläche genutzt wird oder nicht), muss den Eigenanteil bezahlen 3,50-Euro pro Person (inkl. Leihgebühr für Schlittschuhe)

Ort: Eissporthalle Dorsten Crawleystraße 10 46282 Dorsten





Anmeldung Eislaufen

D. H. 07.01.2019



Deutsche Meisterschaften

 



Staffel bei der Deutschen Kurzbahn Meisterschaft (DKM)

Berlin: Die Damen- und Mixed-Staffel des SV TuS 1925 Herten e.V. haben sich in diesem Jahr bei der DKM für 3 Staffelstrecken qualifiziert. Die Damen-Staffel konnten sich für die 4x50 Lagen und 4x50m Freistil qualifizieren. Die Mädels konnten in beiden Läufen ihre Staffelzeit um einige Hundertstelsekunden verbessern und waren mit sich und der gesamten Veranstaltung sehr zufrieden. Bei der Mixed-Staffel in der Besetzung Hannah Schewe, Melina Mendritzki, Lukas Pinnow und Jan Kai Rühl konnten die Athleten ihre letzte Staffelbestzeit sogar um sagenhafte 1,44 Sekunden verbessern. Besonders Jan Kai Rühl der als erste an den Start ging und bis dato die 26 Sekunden Marke auf 50 Freistil nicht knacken konnte, hat mit der Zeit von 25,57 Sekunden ein super Rennen absolviert. Die Athleten mit den Trainerinnen Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow sind mit guten Platzierungen und neuen persönlichen Bestzeiten heimgekehrt.

Platzierungen:
4 x 50m Freistil Platz: 26 Zeit 01.52,87
mit Hanna Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick

4 x 50m Lagen Platz: 27 Zeit 02.52,87
mit Leonie Lütke-Bordewick, Chiara Costa, Hanna Schewe und Melina Mendritzki

4 x 50m Freistil mix Platz: 30 Zeit: 01:45,66
mit Jan Kai Rühl, Hannah Schewe, Melina Mendritzki und Lukas Pinnow



DKM


H. S-Kn, 02.01.2019



Bezirksmeisterschaften

 



Gute Bilanz bei den Bezirksmeisterschaften

Im Dezember fanden die Bezirksmeisterschaften in Gelsenkirchen statt. Die Schwimmer des SV TuS Herten haben sich für zahlreiche Strecken qualifizieren können und mussten sich für diese Saison noch einmal der Konkurrenz stellen, bevor es für den einen oder anderen zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin geht. Hervorragende Leistungen erreichten an diesem Wochenende Melina Mendritzki, Hannah Schewe, Jan-Kai Rühl, Patrick Arne und Claas Reckstadt. Alle Athleten konnten sich gegen ihre Konkurrenten behaupten und erreichten mit ihren super Leistungen jeweils den 1. Platz. Mit weiteren 15 Zweit- und 12 Drittplatzierungen konnte erreichte der SV TuS Herten eine gute Medaillenbilanz. Die Mixedstaffel mit den Schwimmern Evangelos Vangelatos, Hannah Schewe, Lukas Pinnow, Jan-Kai Rühl, Luca Kemper und Melina Mendritzki schwammen sehr gute Zeiten und erreichten jeweils den 2. Platz mit der Zeit 2:00,72 in Lagen und der Zeit 1:44,44 in Freistil. Die Jugendstaffel in der Besetzung Leon Suthe, Daria Werner, Patrick Arne und Johanna Jannsen standen ihren größeren Teamkollegen in nichts nach und erreichten auch in der Jahrgangswertung jeweils den 2. Platz bei der 4x50m Lagen- (Zeit: 2:16,24) und Freistilstaffel (Zeit: 2:02,55).


DKM



DKM

H. S-Kn, 19.01.2019



DMSJ

 



Gute Leistungen bei der DMSJ

Im November fanden die diesjährige DMSJ in Gladbeck statt. Der SV TuS Herten ging mit 4. Staffeln an den Start. Da bei den DMSJ die Staffeln in Gruppen und Jahrgängen eingeteilt sind, konnte der SV TuS Herten leider nur eine Herrenmannschaft - in der offiziellen Wertung - ins Rennen schicken. Alle drei anderen Staffeln mussten in der offenen Wertung starten. Die erste Damenstaffel in der Besetzung Melina Mendritzki, Chiara Costa, Lisa Nowatzki, Leonie Lütke Bordewick und Hannah Schewe, sowie die erste Herrenmannschaft in der Besetzung Lukas Pinnow, Keith Burger, Jan-Kai Rühl, Leon Suthe, Patrick Arne und Evangelos Vangelatos erreichten in der offenen Wertung jeweils einen hervorragenden zweiten Platz. Die Jugenddamenstaffel, die ausschließlich mit den Nachwuchsschwimmern des SV TuS Herten besetzt wurde, erreichte in der offenen Wertung einen guten 7. Platz und konnte somit auch schon mal Erfahrungen in einem Staffelwettkampf sammeln. Die Jugendherrenmannschaft hatte durch eine Disqualifikation ihr Delfinrennen nochmal richtig spannend gemacht. Da man nur eine Lage nachschwimmen darf, war die Anspannung zum Greifen nah. Durch eine taktische Teamumstellung hat die Mannschaft jedoch das Nachschwimmen souverän gemeistert und konnten sich in der Wertung noch den 4. Platz sichern.


DKM


DKM


H. S-Kn, 23.01.2019



Deutsche Master Meisterschaften

 



Vergangenes Wochenende fanden in der schönen Schwimm- und Sprunghalle von Hannover die Deutschen Kurzbahn Meisterschaften der Master statt. Mit dabei war Thomas Frotscher vom SV TuS 1925 Herten e.V., der sich in diesem Jahr für 4 Strecken qualifizieren konnte. Sein erfolgreichstes Rennen bestritt Thomas in der 100m Rücken Disziplin und konnte mit der guten Zeit von 1:22,95 den Vizemeistertitel gewinnen. Auch die 100m Freistilstrecke verlief mit dem 3. Platz und der Zeit von 1:12,06 sehr souverän. Bei den 100m Lagen und den 50m Rückenstrecke schaffte er jeweils die vierte Platzierung und musste sich der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Platzierungen:

2. Platz über 100m Rücken in 1:22,95 Minuten
3. Platz über 100m Freistil in 1:12,06 Minuten
4. Platz über 100m Lagen in 1:21,95 Minuten
4. Platz über 50m Rücken in 0:38,92 Minuten


Freiwasser


H. S-Kn, 04.12.2018



Vereins Shirt's

 



Es ist wieder eine Bestellung für Vereins-T-Shirts geplant.
Die Kleidungsstücke sind navyblau und werden auf der Rückseite
dem TuS Logo in neongelb/weiß bedruckt.
Auf der Vorderseite wird euer Name in neongelb zu sehen sein.
Es kann auch eigene Kleidung (Voraussetzung: navyblau) zum Druck für eine Pauschale
von 10? abgegeben werden. Bei Interesse, Bitte das Bestellformular ausgefüllt und
inkl. des passenden Geldbetrages bis zum 14.12.2018 bei euren Trainern/Übungsleitern abgeben.


T-Shirt Bestellung


-U.M.- 18.11.2018


Einladung zur Weihnachtsfeier für unsere Jüngsten

 



Auch für unsere jüngsten Sportler habe wir wieder eine Weihnachtsfeier vorbereitet.
Damit es nicht zu voll wird können alle Kinder der

Wassergewöhnung von Freitags und Samstags sowie der Schwimmschule von Freitags und Mittwochs
am 15. Dezember 2018 um 15.30 Uhr ins Hallenbad Westerholt kommen.


Einladung zur Weihnachtsfeier um 15.30 Uhr


alle Kinder der Wassergewöhnung von Donnerstags sowie der Schwimmschule von Montags und Samstags
können am 15. Dezember 2018 um 17.00 Uhr ins Hallenbad Westerholt kommen.

Einladung zur Weihnachtsfeier um 17.00 Uhr


den Anmeldeabschnitt bis zum 06.12.2018 bei euren Übungsleitern abgeben.



-H.B.- 14.11.2018


Einladung zum Weihnachtsfrühstück

 



Wir laden euch herzlich zum Weihnachtsfrühstück des SV TuS 1925 Herten ein.

Wann:02.12.2018
Uhrzeit:10:00 - 12:00
Wo: Zeche Scherlebeck,Scherlebecker Str. 260, 45701

Mitzubringen sind Teller, Tasse, Besteck, Müslischüssel

Der Eigenanteil muss zusammen mit der Anmeldung bei den Übungsleitern abgegeben werden.

Bitte den Anmeldeabschnitt und den Kostenbeitrag bis zum 26.11.2018 bei euren Übungsleitern abgeben.


Einladung zum Weihnachtsfrühstück


-D.H.- 06.11.2018


Eltern-Kind-Schwimmen

 



****** Neues Kursangebot ******

Eltern-Kind-Schwimmen

Ziel dieses Kurses ist es, mit einem Elternteil, also Mama oder Papa das Element Wasser unter fachkundiger Anleitung spielerisch zu erkunden und zu lernen das Wasser angstfrei zu bewältigen. In einer kleinen Begrüßungsrunde lernen Eltern und Kinder sich spielerisch kennen.Nach dem Duschen geht es direkt ins schöne, warme Wasser und das immer im Schutze eines Elternteils. Die erfahrenen und ausgebildeten Übungsleiterinnen geben den Eltern Hilfestellung, wie sie sich mit ihren Kindern sicher im Wasser bewegen können. Mit Brettern, Poolnudeln und Wasserspielzeug wird spielerisch die Bewegungsfertigkeit im Wasser gefördert und die motorische Leistungsfähigkeit, das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl gestärkt. Kurse für Kinder zwischen 3 und 4 Jahre.

Daten:

Kurs: Montags 18.00 - 18.45 Uhr
Treffen: 17.45 Uhr
Kursleiterin: Hildegard Bergermann
Kursgebühr: 10 Einheiten 70,00 Euro
Kursbeginn: 29.10.2018
Ort: Christy-Brown-Schule, Hofstraße 26 in 45701 Herten
Anmeldung unter: 02366/85485


-H.S-Kn.- 04.10.2018


NRW Kurzbahn Meisterschaft der Master

 



Am 06./07.10.18 fanden die NRW Kurzbahn Meisterschaften der Masters in Gladbeck statt. Thomas Frotscher nahm diesmal als einzige Teilnehmer vom SV TuS 1925 Herten an dieser Meisterschaft teil. Thomas hatte sich diesmal für die 100m Lagen und die 100m Freistil qualifiziert. Bei der 100m Freistilstrecke erreichte Thomas einen sehr guten 2. Platz mit der Zeit von 1:11,32. Mit den 100m Lagen war Thomas nicht ganz zufrieden und meinte: " Leider hat sich bei den 100m Lagen mein Trainingsrückstand bemerkbar gemacht. Das hätte besser sein können." Nichts desto trotz, konnte Thomas auch mit der Zeit von 1:24,08 ein guten 3. Platz erreichen.


H. S-Kn, 16.10.2018



Gute Bilanz

 



Anfang Oktober nahm die 2. Wettkampfmannschaft des SV TuS 1925 Herten e.V. am 22. Dortmunder Pokalschwimmfest in Dortmund teil.

Für einige der Schwimmer war es der erste Wettkampf nach der langen Sommerpause. Die anderen hatten eine Woche zuvor schon die Gelegenheit in Bochum alte Bestzeiten zu unterbieten und hatten mit 5 Erst-, 15 Zweit- und 11 Drittplatzierungen schon einen guten Saisonstart hingelegt.

An dieser guten Bilanz wollte die 2. WKM natürlich auch in Dortmund anknüpfen. Besonders bei den Staffeln war der Ehrgeiz sehr groß. Die Woche zuvor hatte in einem spannenden Rennen die 4 x 50m Lagen-Mix-Staffel mit der Besetzung Alina Mehling, Florian Schlosser, Dustin Suthe und Timo Stobbe leider das Siegertreppchen und somit den großen Pokal um knappe 2 sec. verpasst.

Mit der Besetzung Claas Reckstadt, Timo Stobbe, Julian Schulte-Loh und Florian Schlosser sollte diesmal nichts dem Zufall bei den 4x50m Freistilstaffel überlassen werden. Mit taktischer Aufstellung und dem enormen Willen den Pokal zu gewinnen, gingen die 4 Athleten total motiviert an den Start. Claas ging sprang als erster ins Wasser und wollte einen kleinen Vorsprung zu der Konkurrenz herausschwimmen. Mit einer Zeit von 0:28,72 Sec. gelang es ihm mit Bravour und somit konnte Timo Stobbe etwas beruhigter sein Rennen angehen. Julian Schulte-Loh und Florian Schlosser gaben der Konkurrenz auch keine Chance aufzuholen. Mit einer halben Bahnlänge wurden die anderen Mannschaften regelrecht abgehangen. Mit einer neuen Bestzeit von 1:59,75 hatte die Mannschaft den Sieg und somit den ersehnten Pokal gewonnen. Die 2. Herrenstaffel konnte den 3. Platz für sich beanspruchen und die Damenstaffel musste sich leider mit den undankbaren 4. Platz begnügen.

Insgesamt haben die Schwimmer der 2. Wettkampfmannschaft viele Bestzeiten unterboten und auch schon einige Bezirkszeiten erreicht.
Bilanz: 5 x 1. Platz, 15 x 2. Platz, 11. x 3. Platz


Freiwasser


H. S-Kn, 16.10.2018



Jugendversammlung

 



Am Dienstag den 30.10.2018 findet in der Knappenhalle die Jugendversammlung statt

      Tagesordnung

TOP 1. Eröffnung der ordentlichen Jugendversammlung, Begrüßung und Feststellung der ordnungs- und fristgemäßen Einladung

TOP 2. Bericht der Jugendwarte und Jugendsprecher

TOP 3. Aussprache über die Berichte

TOP 4. Wahl eines Versammlungsleiters

TOP 5. Entlastung des Jugendausschusses

TOP 6. Wahlen zum Jugendausschuss

  Wahl des/der 2. Vorsitzenden der Vereinsjugend (Jugendwart)

  Wahl der 6 Jugendsprecher

  Wahl der/des Beisitzers

TOP 7. Vorstellung, Diskussion und Beschlussfassung der eingegangenen Anträge

TOP 8. Mitteilungen, Anregungen

Einladung Jugendversammlung


-U.M.- 01.10.2018

Stadtmeisterschaft 30.09.2018

 




Am 30.September 2018 richtet der SV Tus 1925 Herten e.V. die Stadtmeisterschaften im Schwimmen für den Stadtsportbund aus.
Einlass: 11:00 Uhr
Beginn: 11:45 Uhr
Die Wettkampfabfoge und weitere Daten können der zum download angebotenen Ausschreibung entnommen werden.
Alle Hertener Bürgerinnen und Bürger sind startberechtigt.

Ausschreibung    Meldebogen    DSV6 Ausschreibungsdatei
 

Achtung Meldeergebnis wurde aktualisiert letztes Update 28.09.2018 !


-U.M.- 24.09.2018

NRW Freiwasser Meisterschaften

 



Anfang September wurden die NRW Freiwasser Meisterschaften in Haltern am See ausgetragen.
Mit dabei waren diesmal Julius und Jörg Schewe und Keith Burger vom SV TuS 1925 Herten e. V. Im Gegensatz zu Jörg Schewe mit seine 2,5 km, haben Julius und Keith sich diesmal für die Mega lange Strecke von 10 km entschieden. Im Vorjahr haben die beiden die 5 km absolviert. Jetzt das Doppelte zu schwimmen, war schon eine riesige Herausforderung. Am frühen Morgen stürzten sich Julius und Keith als erstes in kühle Nass. Zur besseren Identifikation der Athleten werden alle Badekappen sowie die Arme und der Rücken mit der jeweiligen Startnummer der Schwimmer versehen. Viele der Athleten hatten sich bei dem recht abgekühlten Wetter für einen Freiwasserneoprenanzug entschieden, nicht aber Keith und Julius. Beide waren sehr zuversichtlich, auch mit ihren normalen kurzen Badehosen schwimmen zu können und der Kälte zu trotzen. Da das Wasser mit 19,1 Grad doch sehr kühl war, sollte sich bald herausstellen, ob die Entscheidung ohne Neoprenanzug an den Start zu gehen, die Richtige war. Ein kleiner Lichtschimmer war schon mal, dass durch den niedrigen Wasserstand die übliche Streckenlänge von 1250m auf 625m eingekürzt wurde und somit 16 Runden absolviert werden mussten. Die Idee der beiden war, die ersten 8 Runden - sich wie bei der Tour de France - in den Windschatten des anderen zu stellen. Leider ging die Taktik nicht ganz auf, da Julius bereits nach der 2ten Runde den Anschluss an Keith verlor. Auf sich nun alleine gestellt, hieß es für beide durchhalten und alles geben.
Nachdem Julius und Keith schon eine Stunde lang runde um runde geschwommen sind, kamen die Master jetzt zum Zuge. Für Jörg standen 4 Runden auf dem Programm, die er trotz leichten Orientierungsproblemen nach recht guten 56 Minuten beenden konnte und somit Vize NRW Meister wurde. Für die 10km Langstreckenschwimmer waren nun die ersten 8 Runden vorbei, sodass Keith und Julius ihre erste Verpflegung einnehmen konnten. Gereicht wurden Getränke und spezielle Pasten, die die Muskulatur mit Energie versorgen. Weitere Verpflegungspausen wurden in Runde 10 und 14 vorgesehen. Nach der ersten Pause hat Trainerin Vanessa Mendritzki schon bemerkt, dass die kräftezehrende Strecke die beiden Athleten unterschiedlich belastete. Nach 7,2 km bewahrte sich ihre Vorahnung, denn Julius musste völlig unterkühlt und von Krämpfen geplagt sein Rennen beenden. Trotz der Niederlage ist die Trainerin aber völlig zufrieden mit ihrem Schwimmer, da Julius die bis dahin geschwommene Strecke in einer guten Zeit schwamm und die Wetterumstände nun mal doch schlechter waren als gedacht. Keith hingegen konnte der Kälte trotzen und trotzdem er völlig entkräftet das Rennen beendet hatte, war er über glücklich. Keith hatte nicht nur das Rennen nach 2 Std. 50 Minuten beendet, sondern er war einer der 3 Athleten die überhaupt das Ziel erreicht hatten und wurde außerdem NRW Meister über die 10km.

Ergebnisse:
10 km: Keith Platz 1
2,5 km: Jörg Platz 2

Freiwasser
Foto:K.Burger

H. S-Kn, 17.09.2018

Revision im Copa ca Backum

 


Revision
Vom 17. September bis 30. September ist das Hallenbad in Copa Ca Backum - aufgrund von Reinigungs- und Revisionsarbeiten - geschlossen. Daher fällt für alle Breitensport- und Seepferdchen-Gruppen vom 17.09.2018 bis zum 30.09.2018 der Schwimmunterricht aus. Auswirkungen auf die Wasserzeiten in Westerholt Am Montag, 17.09.2018 und 24.09.2018 fällt für die Gruppen BS-Erwachsene und Breitensport der Schwimmunterricht in Westerholt aus. Am 03.Oktober fällt der Schwimmunterricht - aufgrund des Feiertages - auch aus. .

Der Vorstand

(aktualisiert) -H.SK.- 15.09.2018


Abzeichenschwimmen

 



bronze silber gold

Am 07.10.2018 findet wieder im Hallenbad Westerholt ein Abzeichenschwimmen statt.

Wir beginnen mit den Bronze Abzeichen pünktlich um 14:30 Uhr. Download des Anmeldezettels

"Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

Hallenbad Westerholt wieder geöffnet

 



Der Hubboden im Hallenbad Westerholt ist wieder Instand gesetzt worden!
Der Trainings - und Übungsbetrieb findet wie gewohnt statt!

-U.M - 30.08.2018

Mitgliederversammlung

 


Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 06.09.2018 um 19:30 Uhr
im Pfarrheim St. Joseph-Süd Adalbertstr. 2, in 45699 Herten statt. Alle Mittglieder sind herzlich eingeladen.

Download der Einladung


-U.M.- 13.07.2018

100% Bestzeitenquote Hertener Quartett glänzt auf den 130. Deutschen Meisterschaften in Berlin

 


Die Ferienzeit hat begonnen und ein Großteil der 1. Wettkampfmannschaft tritt nach einer erfolgreichen Saison ihren wohlverdienten Urlaub an. Bis auf die 4 Schwimmer/innen, die sich für die 4*100m Freistilstaffel Mixed der Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert haben. Für Lukas Pinnow, Julius Schewe, Lisa Nowatzki und Melina Mendritzki hieß es noch einmal eine Woche alles geben, damit für sie die Deutsche Meisterschaft ein Erfolg wird. Die 3 Schwimmer durften vorbereitend in der Ferienzeit im Copa Ca Backum trainieren. Für die vierte Schwimmerin Lisa Nowatzki hieß es trainieren im Kroatienurlaub. Da sich ihr seit längerem geplanter Urlaub nicht verschieben ließ, trainierte sie am Urlaubsort. Ein geeignetes Schwimmbecken gesucht, Trainingspläne mit der Cheftrainerin Vanessa Mendritzki ausgetauscht und schon steckte auch die vierte Schwimmerin in der Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften. Am Donnerstag den 19.07.2018 starteten die ersten Vorläufe. Insgesamt 1437 Einzelstarts und 164 Staffeln waren für die Meisterschaften angesetzt, darunter auch die Mixedstaffel des SV TuS 1925 Herten. Die Hertener Schwimmer reisten am Freitag an und schon zu diesem Zeitpunkt sah man Lisa Nowatzki weiche Knie und flatternde Nerven an. Für sie war die hochrangige Veranstaltung eine Premiere. Ein lang gehegter Traum ging für Lisa nach mehr als einem Jahr harter Arbeit in Erfüllung. Aber auch für den routinierten Schwimmer Julius Schewe war es ein ganz besonderer Wettkampftag, da dies sein letzter Start für die 1. Wettkampfmannschaft war. Aufgrund seines Jurastudiums zieht er sich aus dem Wettkampfsport zurück. Auch ihm war deshalb die Nervosität anzusehen. Julius wollte sein letztes Rennen mit Bestzeit beenden, das war sein Ziel und es gelang ihm auch. Am Samstag kurz nach 11 Uhr war es soweit. Lukas Pinnow Startschwimmer des Quartetts sprang als Erster ins Wasser und legte eine Top Zeit von 00:58,06 vor. Die magische Grenze von einer Minute wurde von ihm zum ersten Mal unterboten. Als zweites sprang Lisa Nowatzki für die Hertener Athleten ins Wasser. Voll motiviert konnte sie ihre Bestzeit unterbieten und übergab nach 01:07,21 an ihre Staffelkollegin Melina Mendritzki. Melina kämpfte sich an die Spitze der Konkurrenz heran und schlug nach 01:03,06 an. Anschließend nahm Julius Schewe die Verfolgung auf. Er nahm all seine Reserven zusammen und konnte zwei konkurrierende Staffelteams nach einem spannenden Rennen hinter sich lassen. Seine Zeit 00:57,20. Die verlängerte Saison hat sich somit mehr als gelohnt. Noch Platz 100 bei der Qualifikation und am Ende sprang für die SV TuS 1925 Herten Athleten ein hervorragender Platz 19 auf den Deutschen Meisterschaften heraus. In einer Zeit von 04:05,53 waren sie somit 4 Sekunden schneller als noch in der Qualifikation Phase. "Eine Bestzeitenquote von 100%, das nenne ich doch mal eine erfolgreiche Meisterschaft" so die Worte der Trainerin Andrea Pinnow. Am selben Tag ging es für die Hertener Schwimmer/innen von Berlin wieder Richtung Heimat bzw. zurück in den Urlaub um sich für die Kurzbahnsaison zu erholen und wieder voll durchstarten zu können.

-V./M.- Mendritzki- 23.07.2018 -



1/2 Jahresbilanz der Masters

 


Liebe Masters,
das erste Wettkampfhalbjahr ist vorbei und die Urlaubszeit hat begonnen. Zurück blickend auf die ersten 6 Monate, so war das erste Halbjahr wieder für einige Masters sehr abwechslungsreich. Bei unserem traditionellen Masters Wettkampf in Hürth waren 5 Aktive dabei. Lisa-Marie Böhm, Linda Gottschlich, Florian Heinisch, Jörg Schewe und Thomas Frotscher schwammen eine Reihe guter Zeiten. Beim ersten Wettkampfstart des Jahres wurde somit eine gute Basis für die NRW- und Deutsche Meisterschaften gelegt. Gold und Silber gab es in Bochum bei den NRW Meisterschaften "Lange Strecken". Melina Mendritzki erkämpfte die Silbermedaille über 400m Freistil. Zusammen mit Alev Yildiz schwammen beide persönliche Bestzeiten. Thomas Frotscher errang bei diesem Wettkampf die Goldmedaille über 200m Rücken. Nach mehreren Jahren konnte wieder einmal eine kleine Masters Mannschaft mit 5 Teilnehmern bei den Deutschen Masters Meisterschaften starten. Gold,- Silber- und Bronzemedaillen gab es für Nicole Fischer-Kentschke und Thomas Frotscher. Lisa-Marie Böhm, Linda Gottschlich und Florian Heinisch belegten entsprechende Platzierungen. Die Teilnahme an den NRW Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" in Bochum, die Deutschen Meisterschaften der Masters "Kurze Strecken" in Osnabrück, den gut besetzten Masters Wettkampf in Hürth und den Sprint Cup in Rostock zeigen die zahlreichen Aktivitäten unserer Masters. Die NRW Meisterschaften "Kurze Strecken" in Kamen und die Bezirksmeisterschaften in Münster wurden leider nicht gemeldet. Offensichtlich lagen hier arbeitsbedingte Verpflichtungen oder andere Gründe vor, hier keine Meldungen abzugeben. Erfreulich sind die Aussichten, dass weitere junge Schwimmer der Wettkampf-mannschaft zu uns Masters kommen möchten. Sollten alle Masters Schwimmer vollzählig zum Training kommen, stoßen allerdings unsere Bahnkapazitäten allmählich an Grenzen. Bedauerlich hingegen ist in den ersten 6 Monaten festzustellen, dass Masters in der mittleren und höheren Altersklasse sich aus dem Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückgezogen haben. Sicher gibt es auch dafür persönliche Gründe.

Unser Training nach den Ferien beginnt wieder am Mittwoch, den 29.08.18 im Hallenbad Westerholt um 19.15 Uhr.

Allen erholsame Urlaubstage

-T. Frotscher - 18.07.2018 -



Abschlusswettkampf Meschede

 


Am 07. Juni 2018 reiste der SV TuS 1925 Herten e.V. mit allen 5. Wettkampfmannschaften zum Saisonabschlusswettkampf in Meschede an. In den frühen Morgenstunden ging es für 56 Schwimmer und deren Betreuer los. Es war eine Menge zu packen. Vom Zelt bis hin zum Grill musste alles im Bus verstaut werden. Das diesjährige Catering übernahmen Mütter aus den Wettkampfmannschaften. Eine nicht ganz so einfache Aufgabe, da niemand bisher für eine so große Meute gekocht hatte. Nachdem die Zelte aufgebaut waren, ging es für die Athleten direkt zum einschwimmen. Da die Bezirksmeisterschaft schon vorbei war, stand diesmal der Spaß bei vielen Schwimmern an erster Stelle anstatt die sportlichen Leistungen. Die Staffeln waren für viele wieder das absolute Highlight und bei der 3ten Wettkampfmannschaft gingen sogar die Trainer mit an den Start. Bei strahlendem Sonnensein haben alle Athleten ihre Rennen gut hinter sich gebracht. Melina Mendritzki konnte die beste Einzelleistung in 50m Rücken mit einer Zeit von 0:32,98 erzielen. Durch die hervorragenden Leistungen aller Schwimmer konnte der SV TuS 1925 Herten e.V. in der Gesamtwertung den 5. Platz erreichen.


Medaillenspiegel:

 Gold   Silber   Bronze   Staffel Gold   Staffel Silber   Staffel Bronze 
30 31 18 1 2 3


-H.SK.- 16.07.2018



NRW Offene Meisterschaften Wuppertal

 


Ende Juni und kurz vor den Bezirksmeisterschaften fanden die NRW Offene Meisterschaft in Wuppertal statt. Diesmal konnten sich 9. Schwimmer der 1. WKM des SV TuS Herten qualifizieren. Mit dabei waren Hannah Schewe, Chiara Costa, Julius Schewe, Luca Kemper, Leonie Lütke Bordewick, Lukas Pinnow, Jan Kai Rühl, Melina Mendritzki und Lisa Nowatzki, die mit 2 Staffeln und 17 Einzelstart an den Start gingen. Das Wuppertaler Leistungszentrum wurde gerade mit eine neuen Stahlbecken umgerüstet und durch die fehlenden Markierungen am Boden, mussten sich alle Athleten erstmal umgewöhnen und sich neu orientieren. Dies gelang den TuS Schwimmern aber recht schnell. Chiara Costa punktete über die Sprintstrecke 50m Freistil Strecke, Leonie Lütke Bordewick über die 200m Rücken und Hannah Schewe konnte sogar über die 50m Freistil und 100m Rücken Bestleistungen zeigen. Lisa Nowatzki startete zum ersten Mal bei der NRW Meisterschaft im Staffel-Team. Beim Staffelstart ging es dem Trio nicht nur um einen guten Platz, sondern auch um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Berlin. Mit einer Zeit von 04:21,20 sec. erreichte das Team in 4x100m Freistil den 16. Platz und konnten somit Ihren Platz unter den 100 besten Staffelmannschaften aus ganz Deutschland erhalten. Am kommenden Wochenende reist das Staffelteam nach Berlin und hat sich ganz fest vorgenommen, der Konkurrenz die Stirn zu bieten.

Chiara
50m Freistil Platz 26 00:29,30 Bestzeit
50m Brust Platz 10 00:37,49 12 Bestzeit
100m Brust Platz 9 01:23,73 27


Luca
50m Freistil Platz 69 00:25,75

Leonie Lütke Bordewick
100m Rücken Platz 16 01:13,67
200m Rücken Platz 13 02:39,85 Bestzeit
50m Rücken Platz 15 00:34,28


Melina Mendritzki
50m Rücken Platz 35 00:32,96


Lukas Pinnow
100m Rücken Platz 14 01:08,06


Jan Kai Rühl
100m Rücken Platz 15 01:07,39
200m Rücken Platz 9 02:25,16


Hannah Schewe
200m Lagen Platz 6 02:34,25
50m Freistil Platz 10 00:28,80 Bestzeit
100m Rücken Platz 6 01:12,24 Bestzeit
50m Schmetterling Platz 16 00:31,65
100m Brust Platz 12 01:23,56


Julius Schewe
50m Freistil Platz 28 00:26,10


Staffeln
4*100m Freistil Lisa Nowatzki, Chiara Costa, Melina Mendritzki, Hannah Schewe Platz 16 04:21,20
4*100m Freistil Lukas Pinnow, Lisa Nowatzki, Melina Mendritzki, Julius Schewe Platz 22 04:12,45


-H.SK.- 16.07.2018

























Unsere Damenstaffel mit Lisa, Ciara, Melina und Hannah.


Der SV TuS 1925 Herten e.V. und die wilden Tiere

 


Der Jugendausschuss des SV TuS 1925 Herten e.V. hat sich in diesem Jahr eine ganz besondere Aktion für die Jugendmitglieder des Vereins ausgedacht. Diesmal ging es mit 19 Kindern zum Serengeti Park nach Hodenhagen. Hier übernachteten die Kids in kleinen Hütten und konnten wilde Tiere bestaunen und die ganz mutigen haben sich in die Affenkäfige gesetzt und ließen die Affen auf ihren Köpfen und Schultern sitzen. Mit dem Bus und der Dschungelsafari ging es durch den gesamten Wildpark und wer Glück hatte, konnte sogar die Giraffen streicheln. Mittags konnten dann alle den dazu gehörigen Freizeitpark unsicher machen und die Akrobaten - die vom 10 Meterturm in ein kleines Wasserbecken sprangen - bestaunen. Das beste Highlight war das Speedboot Black Mamba. Hier wurden die Schwimmer in wahnsinnigen Geschwindigkeiten über den See gefahren und als der Bootführer mit bekam, dass seine Gäste Schwimmer sind, hat er eine kurz Wende nach der anderen gemacht, sodass nicht einer seine Mitfahrer trocken blieb. Ein Mords-Gaudi, der zwar bis auf die Knochen alle nass gemacht hat, aber einen riesen Spaß für alle brachte. Kurz bevor es dann nach Hause ging, mussten sich zwar alle nochmal trockene Kleidung anziehen, aber das machte niemanden etwas aus. Alle Mitfahrer sind sich einig und fahren auf jeden Fall wieder mit. Egal wo hin es geht.

-H.SK.- 14.07.2018



Bezirksmeisterschaften Langbahn Münster 2018

 


9. Schwimmer des SV TuS 1925 Herten e.V. werden in ihren Jahrgängen Nordwestfälische Bezirksmeister in Münster Anfang Juni standen für die SV TuS Herten Athleten die Bezirksmeisterschaften in Münster statt. Beim strahlenden Sonnenschein mussten die Schwimmer ihre bisher erreichten Pflichtzeiten nochmals unter Beweis stellen. Das gesamte Jahr trainieren die Schwimmer des SV TuS Herten an mehreren Tagen in der Woche, um einmal pro Saison an der Bezirksmeisterschaft teil zu nehmen. Alev Yildiz, Jan-Kai Rühl, Hannah Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki, Claas Reckstadt und Patrick Arne können sich frisch gebackene Nordwestfälische Meister in Ihren Jahrgängen nennen. Ein besonders gutes Rennen absolvierte Hanna Schewe in 100m Brust. Im Vorlauf dieses Rennen konnte sie mit einer Zeit von 1:25,16 den 2. Platz für sich entscheiden. Dann am späten Nachmittag das Finale. Hannah ging die ersten 50m recht schnell an. Eine perfekte Wende sorgte dafür, dass sie ihre Konkurrentinnen, die noch 2-3 sec. vor Hannah im Vorlauf anschlugen, abhängen konnte. Mit einer absoluten Bestzeit und knapp 5 sec. schneller als im Vorlauf schlug Hannah dann in einer Zeit von 1:20,67 an. Ihre Mannschaftskollegen und besonders ihre beiden Trainerinnen waren schier begeistert. Medaillenspiegel: 9 x Gold, 11 x Silber, 10 x Bronze
-H.SK.- 13.07.2018


Jugend und Master Schwimmer auf Erfolgskurs

 


5 Masterschwimmer des SV TuS 1925 Herten e.V. nahmen an den 50. Deutschen Meisterschaften der Master "Kurze Strecken" in Osnabrück teil. Alle Masterschwimmer konnten sehr gute Leistungen erzielen und besonders gut lief es an diesem Wochenende für Nicole Kentschke-Fischer. Viermal ging sie an den Start und landete jedes Mal auf dem Siegerpodest. Sie erreichte zweimal den 2. und 3. Platz. Auch Thomas Frotscher konnte wieder in seinem Jahrgang AK65 punkten und sicherte sich mit einer Zeit von 1:25,68 Sec. den 1. Platz in 100m Rücken. Im Anschluss folgten noch zwei 3. Platzierungen. Lisa-Marie Böhm, Linda Gottschlich und Florian Heinisch konnten an diesem Wochenende in den Jahrgang AK20 zwar keine Medaille abräumen, aber die Leistungen konnten sich trotzdem sehen lassen. Alle drei näherten sich ihren vergangenen Bestzeiten an und lassen für die Zukunft hoffen. Drei der talentiertesten männlichen Nachwuchsschwimmer der 1. Wettkampfmannschaft des SV TuS 1925 Herten e.V. konnten sich für die NRW Jahrgangs-Meisterschaften in Dortmund qualifizieren. Am Start gingen Leon Suthe, Patrick Arne und Luca Kemper. Für Leon Suthe waren es die ersten Landesmeisterschaften, welche er mit einer neuen Bestzeit von 1:13,37 in 100m Rücken mit Bravour meisterte. Und auch Patrick Arne konnte eine neue Bestzeit mit einer Zeit von 1:22,89 in 100m Brust aufstellen. Luca Kemper hatte sich sogar für sechs Strecken qualifiziert und schwamm hervorragende Zeiten.



Platzierungen Master:

Lisa-Marie Böhm, AK 20:
50m Freistil 0:33,93 (Platz 52)
200m Freistil 2:52,81 (Platz 24)

Linda Gottschlich, AK 20:
100m Brust 1:27,85 (Platz 20)
50m Schmett 0:32,64 (Platz 21)
50m Freistil 0:30,50 (Platz 32)
50m Brust 0:38,99 (Platz 20)

Nicole Fischer-Kentschke, AK 30:
200m Lagen 2:36,52 (Platz 2)
100m Brust 1:23,90 (Platz 3)
100m Schmett 1:09,68 (Platz 3)
50m Brust 0:36,65 (Platz 2)

Heinisch,Florian AK 20:
50m Freistil 0:29,43 (Platz 52)
50m Brust 0:38,26 (Platz 26)*

Thomas Frotscher, AK 65:
100m Rücken 1:25,68 (Platz 1)
50m Schmett 0:34,41 (Platz 3)
50m Freistil 0:32,48 (Platz 4)
100m Freistil 1:13,48 (Platz 4)


  ;      
Platzierungen NRW Jahrgangs-Meisterschaften

Leon Suhte
100m Rücken 1:13,37 (Platz 6)
50m Rücken 0:33,89 (Platz 4)

Patrick Arne
200m Brust 2:58,80 (Platz 13)
100m Brust 1:22,89 (Platz 13)

Luca Kemper
50m Freistil 0:25,40 (Platz 6)
50m Brust 0:34,26 (Platz 15)
100m Rücken 1:07,93 (Platz 9)
50m Schmett 0:28,23 (Platz11)
100m Freitsil 0:56,99 (Platz 9)
50m Rücken 0:30,79 (Platz 7)

-H.SK.- 14.07.2018


Wasserski

 



Info und Download der Anmeldung








Beitragerhöhung

 


Seit Jahren konnten wir auf eine Beitragserhöhung verzichten. Aufgrund gestiegener Kosten ist nunmehr eine Beitragserhöhung nicht mehr zu vermeiden.

Der Vorstand

Download Beitragsordnung 2018


Deutsche Jahrgangsmeisterschaft Berlin (DJM)

 


 
Vom 29. Mai  - 2. Juni 2018 fanden die diesjährigen deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn (50 m) in Berlin statt.  Die DJM ist einer der höchsten Nachwuchswettkämpfe die ein Schwimmer erreichen kann und Luca Kemper vom SV TuS 1925 Herten e.V. konnte sich im Vorfeld für drei Einzelstarts qualifizieren. Es waren in diesem Jahr feste Qualifikationszeiten zu unterbieten. Als erstes unterbot Luca im März die Zeit über 50 m Freistil in 25,31 sec. Danach folgte mit 27,60 sec die Zeit auf 50 m Schmetterling. Kurz vor Ende des Qualifikationszeitraumes knackte er dann noch die Zeit über 100 m Freistil in 56,89 sec.. Somit durfte Luca von Montag bis Freitag die Wettkampfatmosphäre in Berlin genießen. In Berlin angekommen war ihm die Nervosität anzumerken.  Die Wettkampfwoche begannen mit den 100m Freistil. Durch leichte Problem beim Start, konnte er seine Bestzeit leider nicht einstellen, beendete aber das Rennen trotzdem mit einer guten Zeit von 57,05 sec.. Am nächsten Tag ging Luca über die 50m Delphin Sprintstrecke ins Wasser und sicherte sich den 38. Platz mit einer Zeit von 27,86 sec.. Nach einem Tag mentaler und körperliche Pause stand am Freitag seine Paradestrecke die 50m Freistil auf dem Programm. Nach 25,72 schlug er knapp über Bestzeit an. "Mein großes Ziel ist nächstes Jahr wieder dabei zu sein, sagt Luca Kemper. "Und ich möchte einen großen Dank an meinen Trainerteam Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow richten. Durch meine Schulterverletzung wollte ich eigentlich schon aufgeben, aber mein Trainerteam hielt an mir fest und konnte mich durch Trainingsumstellung und gezieltes Training für den auf Bundesebene wichtigsten Wettkampf im Nachwuchssport vorbereiten. Dafür herzlichen Dank."

Int. Schwimmveranstaltung in Dortmund

 

 
Vergangenes Wochenende startete der SV TuS Herten bei der int. Schwimmveranstaltung in Dortmund. Der TuS schickte seine Athleten mit 234 Einzelstarts und 10 Staffeln ins Rennen und die Platzierungsbilanz konnte sich am Ende bei den Einzelstarts mit 15 x 1. Platz, 21 x 2. Platz und 22 x 3.Platz und den Staffeln mit 3 x 1. Platz, 2 x 2. Platz und 1 x 3. Platz mehr als sehen lassen. Dieser Siegeszug war vor allem den 1.WKM Schwimmern zu verdanken, denn das in den Osterferien absolvierte Trainingslager hatte die Athleten bestens auf die zukünftigen Saisonwettkämpfe vorbereitet. Leon Suthe konnte sich direkt für seine erste NRW Meisterschaft in der 50m und 100m Rückenstrecke qualifizieren. Sein Teamkollege Jan Rühl schaffte direkt die Quali für die 100m und 200m Rückenstrecke und Julius Schewe für die 50m Freistil. Luca Kemper unterbot die Pflichtzeit für die 50m Schmetterling und hat sich damit für eine weitere Strecke bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin gesichert. Patrick Arne lieferte ein super Rennen bei den 100m Brust ab und mit 1:23,12 konnte er sich für den anstehenden Landesvielseitigkeitstest qualifizieren. Hannah Schewe und Leonie Lütke Bordewick - beides Schwimmerin der 1. WKM - konnten sich auch jeweils für 2-3 NRW Strecken qualifizieren. Hannah erschwamm sich die 50m und 100m Schmetterling sowie die 50m Freistil und Leonie schaffte die NRW Pflichtzeit für 50m und 200m Rücken.

Die 4 x 100m Freistilstaffel mit Lukas Pinnow, Melina Mendritzki, Lisa Nowatzki und Julius Schewe haben an diesem Wochenende nicht nur die 1. Platzierungen erreicht, sondern sich direkt auch für die NRW Meisterschaft qualifiziert. Weiterhin belegen sie aktuell den Platz 70 in der TOP 100. Die 4x100m Lagenstaffel mit Lukas Pinnow, Lisa Nowatzki, Keith Burger, Melina Mendritzki sowie die Damenstaffel mit Leonie Lütke Bordewick, Chiara Costa, Melina Mendritzki, Hannah Schewe konnten sich auch den Platz sichern. Zudem klettert das männliche Lagenstaffelteam auf den Platz 88 der Top 100.

Die anderen 1.WKM-Staffeln konnten zweimal den 2. Platz und einen 3. Platz für sich entscheiden. Alle anderen TuS Athleten haben nicht nur zum Medaillenspiegel beigetragen, sondern auch fleißig neue Bezirksmeisterschaftszeiten erreicht und zudem ihre persönlichen Bestzeiten unterboten.

 

NRW Master Meisterschaften

 

 
Am letzten Wochenende gingen Melina Mendritzki, Alev Yildiz und Thomas Frotscher bei den NRW Master Meisterschaften in Bochum an den Start.

Die Bilanz des Trio konnte sich mehr als sehen lassen. Alev Yildiz erreichte bei der 400m Freistilstrecke mit einer neuen Bestzeit von 05.31.78 einen sehr guten 4 Platz. Auch Melina Mendritzki konnte erneut eine neue Bestzeit aufstellen und ergatterte mit der Zeit von 05.12,40 den hervorragenden 2 Platz und ist somit NRW Vizemeisterin geworden.

Thomas Frotscher sprang erst am Nachmittag für die 200m Rücken ins Wasser und konnte das Rennen mit einer Zeit von 03:12,17 für sich entscheiden und mit Platz 1. ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen.

 

Volksbank-Jugendsportpreis

 

 
Der Stadtsportverband ehrte vergangene Wochenende die besten Jugendsportler und Mannschaften aus Herten mit dem Volksbank-Jugendsportpreis.

Die Trainerinnen der 1. WKM hatten die erste Mannschaft des SV TuS Herten für ihre Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin sowie Melina Mendritzki und Lukas Pinnow als bester Jugendsportler/in nominiert.

In die Endnominierung schaffte es dann letzten Endes Lukas Pinnow als bester Jugendsportler, jedoch welchen Platz er belegte, war bis zum Schluss ein Geheimnis.

Bei der Verleihung war dann die Freude sehr groß, denn Lukas wurde für seine hervorragende Leistung in der Freistilstaffel bei der Deutschenmeisterschaft in Berlin mit dem 3. Platz geehrt.
 

DMS 2018

 

 
Herren des SV TuS Herten siegen bei der DMS-LIGA

Am vergangenen Wochenende fand in Gelsenkirchen die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Liga und Klasse statt.

Der SV TuS Herten trat in diesem Jahr mit je einer Damen- und Herrenmannschaft in der Liga und Klasse an.

Die Ligamannschaft wollte in diesem Jahr nicht nur ihren Ligaplatz verteidigen, sondern auch den Sprung in die Landesliga schaffen. Für die Schwimmer in der Klasse war es für viele das erste Mal und wussten nicht was auf sie zukommt.

Jeder TuS Schwimmer ging mit viel Ehrgeiz und starken Willen an den Start, um die besten Zeiten zu schwimmen und damit so viele Punkte für die Mannschaft zu holen, wie es nur ging.

Gerade die jüngeren und unerfahrenen Schwimmer haben sich von der guten Stimmung mitreißen lassen und haben eine Bestzeit nach der anderen abgeliefert. Somit waren Leon Suthe und Patrick Arne eine enorme Bereicherung für die Herrenligamannschaft.

Keith Burger hatte ein Wahnsinnsrennen bei den 100m Schmetterling abgeliefert. Mit einer Zeit von 1:03 konnte er viele Punkte erzielen und weitete den Vorsprung zur Konkurrenz aus. Jan Rühl hatte bei den 400m Lagen einen sehr guten Lauf.

Bei der Damenmannschaft konnte Sophia Neuhaus bei den 800m Freistil punkten. Sie schwamm das Rennen ihres Lebens und war mit 11:10,40 sec. so schnell wie nie zuvor.

Bei der Damenmannschaft der Klasse sorgte Leoni Schulte bei den 400m Lagen mit einem Wendefehler für Aufregung. Die Trainer ließen sie die Strecke abbrechen, da es die Möglichkeit gibt bei Disqualifizierung die Strecke nach zu schwimmen. Nach dem Abbruch musste der Schiedsrichter aber erstmal in den Statuten nachschauen, ob eine Disqualifizierung einem Abbruch gleichgestellt ist. Dann Entwarnung. Leoni durfte nachschwimmen, aber sie wollte nicht mehr. Denn völlig aufgelöst über ihren Fehler, wollte Sie alles hinschmeißen und den Wettkampf komplett abbrechen. Mit viel zureden ihrer Teamkammeraden hatte sie sich dann doch noch entschieden, die Strecke nach zu schwimmen und die Punkte für die Mannschaft zu kassieren. Als die 400m Lagen angepfiffen wurden fieberten alle mit und Leoni machte nicht einen Fehler und schwamm die Strecke mit einer absoluter Bestzeit von 6:57,23.

Am Ende der DMS musste sich die Liga-Damenmannschaft ganz knapp der Konkurrenz geschlagen geben und landete auf den sehr guten 3. Platz und die Herrenmannschaft auf den sensationellen 1. Platz der Liga. Ob es bei den Herren zum Aufstieg in die NRW Landesliga reicht, entscheidet sich erst am 17.Februar Wochenende. Die Herrenmannschaft der Klasse erzielte einen sehr guten 5. Platz und die Damen den 12. Platz der Klasse.

Alle Mannschaften haben sehr gute Leistungen erzielt und hoffen nun auf den Aufstieg der Liga-Herrenmannschaft.

 

23. Deutsche Kurzbahn Meisterschaften (DKM)

 

 
Vom 14.12.-17.12.2017 wurden die diesjährigen DKM in Berlin ausgetragen. Nach dem Qualifikationszeitraum werden nur die 100 Besten aus der ganzen Republik zugelassen. Die 1.WKM des SV TuS Herten hatte sich dieser gigantischen Herausforderung angenommen und stellte sich der in diesem Jahr größeren Konkurrenz. Im Vorfeld der Qualifikation wurde es aber für die TuS Damen nochmal für die 4*50m Lagen Staffel so richtig spannend, denn sie mussten sich noch um einige Hundertstelsekunde verbessern, um einen der begehrten Plätze der 100 besten zu erreichen. Auf den NRW Meisterschaften im November in Wuppertal zeigt die 4 Damen was in ihnen steckte. Sie verbesserten ihre Bestzeit nicht nur um die notwendigen Hundertstel, sondern um sagenhafte 1,5 Sekunden. Somit stand der Startberechtigung für die DKM nichts mehr im Wege. Mit der Qualifikation der 4*50 Freistil und 4*50m Lagen der Damen sowie für die 4*50m Freistil Mixed-Staffel sollte es nun für das TuS-Team nach Berlin gehen.

Bereits vor der Bekanntgabe der Teilnahme wurde schon im Vorfeld ein hartes Sondertraining absolviert. Bei dem Mixed-Staffeln müssen jeweils 2 weibliche und männliche Athleten an den Start gehen. Nur zwei Tage vor der großen Meisterschaft musste das DKM-Team einen herben Rückschlag verkraften. Einer der männlichen Mixed-Staffelschwimmer erkrankte und konnte somit nicht an den Start gehen. Somit rückte Lukas Pinnow in die Startaufstellung auf.

Den Wettkampf für die TuS Schwimmer eröffnete die 4*50m Freistil Staffel der Damen. Das Rennen eröffnete Hannah Schewe mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 0:27,83 Sekunden und knackte damit zum ersten Mal die 28 Sekundenmarke. Chiara Costa ging als zweite ins Rennen und schwamm mit 0:28,59 Sekunden eine sehr gute Zeit. Melina Mendritzki konnte die 28 Sekundenmarke auch mit 0:27,87 Sekunden knacken, sodass Leonie Lüdtke Bordewick als Schlussschwimmerin die Chance hatte, eine neue Staffelbestzeit aufzustellen. Daher ging Leonie ihre Strecke direkt schnell an und schaffte es sogar noch einen Platz gut zu machen und schlug vor der Konkurrenz an. Die Staffel beendete sie somit mit der Bestzeit von 1:53,58 Sekunden.

Am Samstag wurde es für die 4*50m Lagen Staffel der Damen ernst. In der gleichen Besetzung wie schon am Vortag mussten sich die Mädels der starken Konkurrenz stellen. War es in der Qualifikation noch eng, so schwammen die Mädels bei den Meisterschaften ein souveränes Rennen und konnten ihre kurz zuvor aufgestellte Bestzeit von 2:07,21 mit fast 2 Sekunden nochmals unterbieten. Besonders gute Leistung konnte Chiara mit 0:35,52 sec. über die Bruststrecke abliefern, denn damit schwamm sie knapp 1,5 Sekunden schneller als je zuvor. Auch Leonie zeigte mit 0:33,28 sec. in Rücken, Hannah mit 0:30,61sec. in Delphin und Melina mit 0:27,80 sec in Freistil sehr gute Leistungen.

Am letzten Tag durften dann auch die Jungs an den Start. Sie absolvierten im Vorfeld ein zusätzlich spezielles Meisterschaftstraining für die 4*50m Freistil Mixed-Staffel in Berlin. Luca Kemper eröffnete das letzte Rennen mit einer Zeit von 0:25,22 sec.. Auf ihn wechselte Hannah Schewe, welche leider mit 0:28,17 sec. nicht an ihre sehr gute Zeit von Freitag anknüpfen konnte. Melina Mendritzki schwamm in dieser Staffel zum dritten Mal ihre Paradestrecke 50m Freistil. Mit 0:27,54 zeigte sie, dass sie in Bestform war, denn sie steigerte sich über jeden Start einige Hundertstelsekunden, was bei einem solchen Wettkampf eine enorme Leistung ist. Als letztes sprang Lukas Pinnow für den TuS ins Wasser. Für ihn war es erst die zweite Teilnahme auf einer deutschen Meisterschaft und somit war er der unerfahrenste Schwimmer, was ihn aber nicht wirklich beeindruckte. Sein Ziel war es die 27 Sekundenmarke zu knacken und mit 0:26,17 Sekunden erreichte er sein Ziel mit Bravour. Mit 1:47,10 sec. verhalf er dem TuS Quartett zu einer weiteren Bestzeit. Auch diese Meisterschaft war für den TuS-Kader ein voller Erfolg. Die Schwimmer und Schwimmerinnen von Trainerin Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow haben alles gegeben und gezeigt, dass sich das harte Training der letzten Monate gelohnt hat. Für dieses Ziel trainieren die Athleten bis zu 7mal die Woche.
 

SV TuS Herten gewinnt drei Deutsche Meistertitel

 

 
Nicole Fischer-Kentschke und Thomas Frotscher holen sich in Bremen Deutsche Meistertitel.

Vom 01. bis 03.12.2017 fanden im Universitätsbad in Bremen die 8. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters im Schwimmen statt. In den letzten Jahren ging Nicole Fischer-Kentschke bei solchen Meisterschaften in der Regel als Einzelkämpferin für den SV TuS Herten an den Start, diesmal war es anders: Mit Linda Gottschlich, Nicole Fischer-Kentschke und Thomas Frotscher starteten drei Hertener Sportler bei diesen Meisterschaften. Linda Gottschlich ging in der jüngsten Altersklasse (AK 20) und erstmalig bei einer derartigen Veranstaltung an den Start. Sowohl über 50m Freistil (29,70 Sek.) wie auch über 50m Brust (38,04 Sek.) schwamm sie neue persönliche Bestleistungen. Im 50m Schmetterling-Rennen musste sie ihrer Nervosität Tribut sollen. Bereits auf dem Startblock, direkt vor dem Start, zuckte sie leicht. Dieses wurde vom Kampfgericht als Fehlstart gewertet und Linda disqualifiziert. Da Nicole Fischer-Kentschke (AK 30) auch die Mehrkampfwertung im Auge hatte, startete sie über die dafür erforderlichen 50m-Strecken und über 100m Lagen. Das erste Rennen war das über 100m Lagen. Das Lagenschwimmen ist die Stärke von Nicole, dies zeigte sich jetzt auch wieder in Bremen. In 1:08,97 Min. holte sie sich nach einem spannenden Rennen den Deutschen Meistertitel. War es in diesem Rennen schon spannend, wurde es in den 50m Rennen teilweise dramatisch. Über 50m Freistil wurde sie in 28,06 Sek. Dritte, eine hundertstel Sekunde vor der Vierten und über 50m Brust lag sie als Dritte in 35,56 Sek. zwei hundertstel Sekunden vor der Vierten. Diese zwei hundertstel Vorsprung hatte sie auch als Zweite des 50m Schmetterling-Rennens vor der Dritten. Da sie über 50m Rücken noch einen vierten Platz belegte, war es klar, dass sie auch im Mehrkampf eine sehr gute Platzierung erreichen würde. Letztendlich gab es eine noch bessere Schwimmerin, was Nicole immerhin einen weiteren Deutschen Vize-Titel einbrachte. So gewann sie an diesem Wochenende in Bremen einen deutschen Meistertitel, wurde zweimal Zweite, zweimal Dritte und einmal Vierte. Thomas Frotscher (AK 65) musste aufgrund einer langwierigen Schulterverletzung lange mit dem Wettkampfsport aussetzen und war nach dieser Verletzung erstmalig wieder bei einer großen Meisterschaft am Start. Nun zeigte er, dass er nichts verlernt hat. Bereits in seinem ersten Rennen, auch für ihn waren das die 100m Lagen, holte er sich in der Zeit von 1:20,79 Min. den Deutschen Meistertitel. Und es sollte nicht sein einziger bleiben. Gleiches gelang ihm auch über 100m Rücken. Dieses Rennen gewann er in einer Zeit von 1:22,62 Min. Die Rennen über 50m und 100m Freistil beendete er jeweils als Dritter. So fuhr Thomas mit zwei Gold- und zwei Bronze-Medaillen von diesen Meisterschaften nach Hause.
 

DMS-J

 

Am vergangenen Wochenende starteten die Schwimmer des SV TuS Herten bei den DMS J in Gladbeck. Insgesamt sieben Staffeln aus allen drei Wettkampfmannschaften schickte der TuS ins Rennen. 
Ziel dieses Teamwettkampfes ist die Qualifikation zum SV-NRW-Wettkampf in Wuppertal.  Alle Teams müssen jeweils in ihrer Altersgruppe die Strecken in 4x100m in Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen absolvieren.
3 Teams starten jeweils in ihrer Altersgruppe und schwammen somit um die Qualifikation. Die Anderen 4 Teams mussten in der offenen Wertung an den Start gehen, da der TuS leider keine Staffelteams in den geforderten Altersgruppen stellen konnte. Aber dies störte nicht wirklich, denn für die Kids stand fest "Dabei sein ist alles!". 
Die Stimmung in dem kleinen Schwimmbad war grandios. Beflügelt durch die lautstarke Anfeuerung der Teamkollegen und Zuschauer schwammen viele der TuS Athleten sagenhafte Bestzeiten. Am Ende kam zwar keine Qualifikation heraus, aber trotzdem konnten sich die Zeiten mehr als sehen lassen und einige gute Platzierungen wurden auch erreicht.

Platzierungen in der Wertung:
2. Platz, 26:49,31 Jugend A 2000/01 weiblich mit  Paula Berg, Sophia Neuhaus, Noelia Lipkowski, Hannah Schewe und Celine Wagner
3. Platz, 28:48,42 Jugend C 2004/05 männlich mit Leon Suthe, Patrick Arne, Henning Stange, Lukas Prockner, Timo Stobbe und Leon Mechsner
8. Platz, 29:07,84 Jugend C 2004/05 weiblich mit Letizia Penczek, Melissa Mantei, Leoni Schulte, Aurelia Tens und Giovanna Pitone

Platzierungen in der offenen Wertung:
5. Platz, 24:49,51 weiblich mit Lisa Nowatzki, Melina Mendritzki, Alev Yildiz, Chiara Costa, Leoni Lütke Bordewick
2.Platz, 22:21,39 männlich mit Luca Kemper, Jan-Kai Rühl, Lukas Pinnow, Keith Burger und Julius Schewe
10. Platz, 30:51,70 weiblich mit Marie Tauscher, Charlotta Bilyk, Stella Weidinger, Annika Pinnow, Johanna Jansen, Lisa Nedwed und Alina Mehling
7. Platz, 27:27,64 männlich mit Claas Reckstadt, Dustin Suthe, Florian Schlosser, Etienne Tauscher, Julian Schulte-Loh und David Eckert
 

NRW Meisterschaften der Master in Kamen

 

 
Linda Gottschlich, Jörg Schewe und Thomas Frotscher gingen bei den NRW Meisterschaften der Master in Kamen an den Start. An 2 Wettkampftagen absolvierten die SV TuS Herten Athleten 12Starts in den Altersklassen 20, 45 und 65.
Dabei erkämpfte sich Thomas Frotscher viermal Gold und Linda Gottschlich einmal Silber. Die Konkurrenz in der Altersklasse AK45 war an diesem Wochenende besonders stark, sodass Jörg Schewe mit den 5ten Platz in 100m Freistil und den
6ten Platz in 100m Brust mehr als zufrieden war. Sehr guten Rennen hatte Linda Gottschlich abgeliefert, denn sie unterbot auf mehreren Strecken
deutlich ihre persönlichen Bestzeiten. Rundum waren die TuS Athleten sehr zufrieden.

Ergebnisse:
    
 

Du und Dein Verein

 

 
Die ING DIBA fördert mit der Aktion " Du und Dein Verein" alle gemeinnützigen Vereine.
Der SV TuS 1915 Herten e.V. nimmt an dieser Aktion teil und könnte mit deiner Stimme 1000,- Euro gewinnen.
Daher möchten wir Dich, deine Eltern, deine Oma, dein Opa, deine Freunde und Verwandte bitten an dieser Aktion teil zu nehmen.
Das einzige was ihr braucht ist ein Handy und Internet.
Unter diesem Link hier kannst du unseren Verein unterstützen.
Folge einfach der Anleitung und schon sind wir den Gewinn schon näher gekommen. Mit dem Geld möchte der Vorstand alle Wettkampfmannschaften für ihre Aktionen unterstützen.

Der Vorstand
 

bronze silber gold

Am 22.01.2017 findet wieder im Hallenbad Westerholt ein Abzeichenschwimmen statt.

Wir beginnen mit den Bronze Abzeichen pünktlich um 14:30 Uhr. Download des Anmeldezettels
"Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".
Weihnachtsfeier

Am 26.11.2017 findet unsere Weihnachtsfeier statt.
Download des Anmeldezettels

Int. Sparkassen-Team-Cup

 

 
Vergangenes Wochenende starteten alle drei Wettkampfmannschaften des SV TuS Herten beim internationalen Sparkassen-Team-Cup in Gelsenkirchen.

Für die 3. und 2. Wettkampmannschaft war es der erste offizielle Wettkampf in der Kurzbahnsaison. Neben dem Erreichen der Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaft im Dezember, stand für 4 Schwimmer aus der 2. Mannschaft die Generalprobe der 100m Schmetterlingstrecke für die DMSJ im November auf dem Programm. Bereits in den Ferien haben alle für die Delfinstrecke trainiert und trotzdem hatte lediglich Dustin Suthe auf der 100m Schmetterlingstrecke bestehen können. Eine herbe Enttäuschung für die anderen.
Für Alina Mehling, Giovanna Pitone und Leoni Schulte standen die 400m Freistil am frühen Samstagmorgen an. Bereits nach dem Einschwimmen haben die Mädels sich gefragt, wieso sie sich diese Strecke überhaupt ausgesucht haben. Völlig erschöpft konnten es später alle drei gar nicht fassen, dass sie die Qualifikation für die BZM erreicht haben. Die 1te Wettkampfmannschaft hatte an diesem Wochenende die meisten Erfolge. Alle 4 Staffeln haben jeweils den 2 Platz für sich entscheiden können und hat der Mannschaft wertvolle Punkte für die Deutsche Meisterschaft in Berlin gebracht. Wenn der Erfolg anhält, so steht auch in 2017 eine Qualifikation nichts im Wege. Neben Bestzeiten haben Patrick Arne, Keith Burger, Chiara Costa, Luca Kemper Melissa Mantei, Lisa-Renee Nedwed, Sophia Neuhaus, Finn Elias Overbeck und Hannah Schewe einige Platzierungen erreicht. Mit 5 Gold-, 5 Silber- und 7 Bronzemedaillen in den Einzelwertungen und 4 Silbermedaillen in der Staffelwertung konnte der SV TuS Herten den 10. Platz in der Team-Wertung erreichen.
 

Wunderland Kalkar

 

 
Der Schwimmbezirk Nordwestfalen hat alle Vereine zum Kernies Wunderland eingeladen.

Der Jugendausschuss des SV TuS Herten ist der Einladung prompt gefolgt und ist mit ca. 50 jungen Vereinsmitgliedern angereist. In strömenden Regen ging es bereits um 8.00 Uhr von der Rosa-Park-Schule los und alle hatten schon die Befürchtung, dass der Tag in wahrsten Sinne des Wortes "Ins Wasser fällt". Doch kaum in Kalkar angekommen, meinte der Wettergott es mit den Schwimmathleten gut. Die dunkle Wolkendecke riss auf und bis auf einen kleinen Schauer am Nachmittag war ehrlichster Sonnenschein.

ach 8 Stunden Karussell fahren, Pommes essen und einer Menge Spaß sind die TuS Schwimmer gut gelaunt abgereist und freuen sich schon auf die nächste Jugendaktion.
 
Info und Anmeldung
 

10.09.2017

 

Ausschreibung    Meldebogen    Meldeergebnis    Protokoll
 

129. Deutsche Meisterschaften

 

 
Die 129. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen fanden wie auch in den vergangenen Jahren in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin statt. Diese Meisterschaft ist auf nationaler Ebene das höchste Event, welches im Schwimmsport zu erreichen ist. Mit dabei waren 6 Staffeln des SV TuS Herten. Die 1. Wettkampfmannschaft des SV TuS Hertens reiste am vergangenen Mittwoch mit 9 Aktiven und 2 Trainern nach Berlin. Den ersten Wettkampftag eröffnete die 4*200m Freistil Staffel der Damen, gefolgt von der 4*200m Freistil Staffel der Herren. Für die Damen gingen Hannah Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Leonie Lütke Bordewick an den Start. Nach einem guten Start konnte Hannah Schewe in persönlicher Bestzeit von 2:16,37 das Rennen an Chiara Costa übergeben. Durch die besondere Atmosphäre beflügelt konnte Chiara nach 2:19,91 ihre Teilstrecke beenden. Mit dieser Zeit unterbot Chiara ihre aktuelle Bestzeit um ganze 6 Sekunden. Melina konnte sich an der Bestzeitenserie der TuS Schwimmerinnen einreihen und unterbot ihre aktuelle Bestzeit um knapp 3 Sekunden. Als Schlussschwimmerin ging Leonie Lütke Bordewick ins Wasser. Auch sie zeigte eine gute Leistung und brachte ihr Team in der Zeit von 9:27,35 ins Ziel. Auch diese Zeit bedeutete Bestzeit für das Hertener Team. Somit konnten sie sich um sagenhafte 8 Sekunden verbessern. Angespornt von der guten Leistung der Mädels ging das Herrenteam 3 Läufe später an den Start. Trotz einwöchiger krankheitsbedingter Pause konnte der Startschwimmer Julius Schewe seine Bestzeit einstellen und das Rennen an Jan Rühl weitergeben. Für Jan und die folgenden 2 Schwimmer waren es die ersten Deutschen Meisterschaften. Trotz Aufregung meisterten alle drei ihr Debut. Jan konnte seine Bestzeit um 8 Sekunden verbessern. Keith Burger konnte zwar keine neue Bestzeit erreichen schwamm dennoch ein gutes Rennen. Als letztes ging Lukas Pinnow ins Wasser. Auch er konnte seine Bestzeit um knapp 8 Sekunden unterbieten. In der Gesamtzeit von 8:58,04 knackten die Herren zum ersten Mal die 9 Minuten Marke. Nach dem erfolgreichen Vortag wurde es am Freitag für die 4*100m Freistilstaffel der Damen ernst. In der Besetzung Hannah Schewe, Alev Yildiz, Melina Mendritzki und Leonie Lütke Bordewick erreichte das Quartett in einer Zeit von 4:19,17 neue Bestzeit. Nach einem Tag Pause für die Herren ging es für sie am Samstag mit den 4*100m Lagen und den 4*100m Freistil Mixed Staffeln weiter. Zunächst mussten sich Jan Rühl, Chiara Costa, Keith Burger und Leonie Lütke Bordewick unter Beweis stellen. Am Ende stand ein Resultat von 4:45,67. Sie blieben damit zwar unter der TuS Bestzeit, jedoch wurde die Bestzeit in einer anderen Besetzung aufgestellt. Jan Rühl hatte leichte Probleme beim Rückenstart, die Rückenstarthilfe hatte sich verdreht und konnte somit nicht für den Start verwendet werden. Doch Jan gab das Rennen nicht auf und kämpfte sich zurück. In einer guten Zeit von 1:09,55 gab er an seinen Teamkollegin Chiara Costa weiter. Sie schwamm umzingelt von lauter männlicher Konkurrenz ein souveränes Rennen und übergab nach 1:23,30 an Keith Burger. Er erschwamm über die 100m lange Schmetterlingstrecke zum ersten Mal auf einer Langbahn eine Zeit von 1:06,90. Diese Zeit konnte er bisher nur auf einer Kurzbahn abrufen. Umso erfreulicher, dass es nun auch auf der doppelt so langen Bahn geklappt hat. Die Freistilstrecke übernahm für den TuS Leonie Lütke Bordewick. In 1:05,50 konnte sie ihre Zeit vom Vortag nochmal abrufen. Kurz darauf wurde es auch für die 4*100m Freistil Mixed Staffel der Hertener ernst. Lukas Pinnow, Melina Mendritzki, Hannah und Julius Schewe erschwammen sich in einer Zeit von 4:01,55 eine sensationelle neue Bestzeit. Besonders konnten sich die beiden Herren über ihre guten Leistungen freuen. Lukas knackte zum ersten Mal die magische Grenze von einer Minute. "Lukas versuchte dies schon seit längerer Zeit, blieb jedoch immer knapp über der Minute, umso erfreulicher, dass ihm dies nun auf den Deutschen Meisterschaften gelungen ist." berichtet Trainerin Vanessa Mendritzki. Auch Julius zeigte seine gute Form mit persönlicher Bestzeit 0:56,00 beendete er das Rennen. Sehr ärgerlich war es jedoch, dass die Staffelleistung aufgrund eines formalen Fehlers im Nachhinein disqualifiziert wurde. Am letzten Wettkampftag wurde es für die 4*100m Lagen Staffel der Damen ernst. Da Hannah leider am Samstagabend erkrankte musste das Trainerteam die geplante Staffelbesetzung umstellen. Alev Yildiz hielt sich bereit und sprang für Hannah ein. Da Alev jedoch Hannahs 100m Brust Strecke nicht übernehmen konnte, musste auch noch innerhalb der Staffel umstrukturiert werden. Leonie Lütke Bordewick besetzte wie geplant die 100m Rücken Strecke. In 1:13,44 erschwamm sie neue Bestzeit und wechselte auf Chiara Costa, welche Hannahs Brust Strecke übernahm. Nochmal einen Hauch schneller als am vergangenen Tag konnte sie das Rennen an Melina Mendritzki übergeben. Über ihre Lieblingstrecke zeigte Melina eine gute Leistung und wechselte auf die eingesprungene Alev Yildiz. Alev gab alles und zeigte, dass man sich auf sie verlassen kann. In einer guten Zeit von 01:06,69 steigerte sie sich nochmals um einige Hundertstell. Mit einer Endzeit von 04:54,69 blieb das Quartett nur knapp über der Meldezeit von 04:54,23. Das Trainerteam Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow sind mit den Ergebnissen der Deutschen Meisterschaften mehr als zufrieden. "Wir freuen uns, dass sich das intensive und harte Training der letzten Wochen ausgezahlt hat und zu so einer erfolgreichen Meisterschaft beigetragen hat. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir uns dieses Jahr mit 6 Mannschaften qualifizieren konnten und somit erstmals auch mit einer reinen Herrenmannschaft auf so einem Event vertreten waren. Unser DM Team ist in den letzten Jahren von vier Schwimmerinnen auf stattliche neun Schwimmerinnen und Schwimmer angewachsen und hat sich somit mehr als verdoppelt." Die gesteckten Ziele von vielen neuen Bestzeiten konnten allesamt erreicht werden. Wurden sogar durch die teilweise großen Verbesserungssprünge übertrumpft.
 

Info und Download der Anmeldung Info und Download der Anmeldung Info und Download des Bestellzettels
 

Dortmund - Platzierungen und Pflichtzeiten

 

 
Vergangenes Wochenende haben sich alle drei Wettkampfmannschaften des SV TuS Herten zur internationalen Schwimmveranstaltung nach Dortmund aufgemacht.

Ziel der Athleten waren neben dem unterbieten der persönlichen Bestzeiten, die eine oder andere bisher verpatzte Pflichtzeit für die Bezirksmeisterschaft Anfang Juli in Münster.

Viele der Schwimmer konnten sich wieder einmal stark verbessern und einige Pflichtzeiten erreichen. Besonders Charlotta Bilyk hatte sich über die Pflichtzeit in 100m Brust riesig gefreut, da sie dieser bereits seit Monaten hinterher jagte.

Über Platzierungen konnten sich außerdem Chiara Costa, Hannah Schewe, Celine Wagner, Luca Kemper, Henning Stange, Leonie Lütke Bordewick, Lisa Nowatzki, Alev Yildiz, Keith Burger und Claas Reckstadt freuen.


Über einen sehr guten 2ten Platz in den 4x100m Lagenstaffel, freuten sich Leoni Lütke Bordewick, Hannah Schewe, Melina Mendritzki und Chiara Costa.

Einen weiteren guten 3ten Platz erreichten die Damen in der Besetzung Lisa Nowatzki , Chiara Costa, Leoni Lütke Bordewick und Hannah Schewe in der 4x100m Freistilstaffel.
 

Erfolgreiche NRW Meisterschaften

 

 
Vergangene Woche fanden die NRW Meisterschaften in Wuppertal statt. Die 1. Wettkampfmannschaft nahm mit 6 ihrer besten Schwimmer an dem hochkarätigen Wettkampf teil. Hannah Schewe konnte sich in diesem Jahr sogar für 8 Einzel- und 2 Staffelstrecken qualifizieren. Da die Anzahl jedoch an einem Wochenende kaum adäquat zu absolvieren ist, haben sich das Trainerteam zusammen mit Hannah auf die wichtigsten Strecken beschränkt, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten. Somit ging Hannah über die 200m Lagen, 50m Freistil, 100m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Freistil ins Rennen. Über die 200m Lagen hatte Hannah eine sensationelle Leistung abgeliefert. Sie unterbot mit der Zeit von 2:33,06 ihre Bestzeit um sagenhafte 7 Sekunden und erreichte damit eine sehr guten 6. Platz in der Jahrgangswertung. Auch die nachfolgenden Strecken über 50m Freistil in 0:29,59. sowie die 100m Rücken in der Zeit von 1:13,00 (Platz 7) absolvierte Hannah wie gewohnt mit Bestleistungen. Bei den 50m Schmetterling konnte Hannah - trotz leichter Probleme beim Übergang dennoch eine neue Bestzeit erzielen (0:30,80), sodass sie auch hier noch einen guten 13. Platz belegte.
 
Mitstreiterin Chiara Costa startete zum ersten Mal auf einer offenen NRW Meisterschaft. Ihren ersten Start über die 50m Freistil konnte sie sofort mit einer Bestzeit von 0:29,46 abliefern. Bei der 50m Bruststrecke konnte sie an den Erfolg des Vorrennens leider nicht anknüpfen, schwamm jedoch ein solides Rennen in einer Zeit von 0:38,13. Julius Schewe, der durch sein Abitur etwas im Trainingsrückstand war, konnte bei seiner 50m Freistilstrecke zwar keine Bestzeit vorlegen, aber die Zeit von 0:26,22 war nach Meinung der Trainerinnen in Anbetracht der Umstände eine gute solide Leistung.

Am Sonntag standen für die 5 Schwimmerinnen die Staffeln auf dem Programm. Die 4x200m Freistil Staffel ging mit der Besetzung Hannah Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Leonie Lütke Bordewick an den Start. Hannah konnte mit einer Zeit von 2:19,43 eine gute Zeit vorlegen. Im Anschluss ging Chiara, völlig motiviert und bereit alles zu geben, ins Wasser. Sie konnte auf den ersten 50m sogar eine Bestzeit herausschwimmen, konnte aber das hohe Tempo auf der Gesamtstrecke nicht halten. Mit ihrer Zeit von 2:24,65 hatte sie die Teilstrecke hervorragend beendet. Am Ende sprang für alle vier ein sensationeller 8ter Platz in der offenen Wertung mit einer Zeit von 9:35,71 heraus. Diese super Leistung bescherte den 4 Mädels somit auch den Platz 73 in der Gesamtwertung der 100 schnellsten Mannschaften Deutschlands. Wenn Sie den Platz unter den ersten 100 bis zum 02.06.2017 halten können, ist dieses Quartett direkt für die deutschen Meisterschaften in Berlin qualifiziert. Wir drücken die Daumen. Die 4 x 100m Freistilstaffel absolvierten Hannah Schewe, Alev Yildiz, Melina Mendritzki und Leonie Lütke Bordewick. Auch sie konnten mit der Zeit von 4:21,07 eine Bestzeit erschwimmen und sicherten sich Platz 84 der besten 100 Mannschaften Deutschlands.
 
Kommendes Wochenende finden die NRW Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund statt. Dort werden Lukas Pinnow, Keith Burger, Luca Kemper und Leonie Lütke Bordewick an den Start gehen und das Trainerteam Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow sind sich sicher, dass dort weitere Bestzeiten und gute Platzierungen herauskommen werden.
 

Traditionstour Schloß Beck - zur Bildergalerie

 

 
Unter dem Motto "Alle Jahre wieder" hat die Jugendabteilung des SV TuS Herten seine Radtour nach Schloß Beck organisiert. Trotz der schlechten Wetterprognose haben sich ca. 50 tapfere Radler pünktlich am 1. Mai mit ihrem Rad am Hallenbad getroffen und die Tour bis nach Bottrop-Kirchhellen angetreten. Wer nicht mit dem Rad konnte, hat sich direkt der Gruppe in Schloß Beck angeschlossen. Insgesamt haben sich an der Vereinsaktion 96 Mitglieder beteiligt. Kaum angekommen, meinte der Wetter Gott es aber nicht gut mit den Aktiven, denn leider ließ er es den ganzen Tag nieseln. Aber was kümmert das einen echten Schwimmer? Nix natürlich, denn das Nass ist ihr Element. Mit viel Spaß wurden alle Geräte mehrmals ausprobiert und am Mittag gab es eine kleine Stärkung von seitens des Vereins. Am Ende des Tages sind zwar alle Nass, aber dennoch sehr zufrieden gewesen und viele haben bereits gesagt: " Im im nächsten Jahr bin ich wieder dabei".
 

Hochkarätige Gegner

 

 
Vor dem Trainingslager der 1. Wettkampfmannschaft stand für 18 aktive Schwimmer nochmal ein internationaler Wettkampf auf dem Programm. Messen mussten sich die TuS Schwimmer diesmal gegen Vereine aus den Niederlanden, Russland, Polen, Rumänien und Ungarn. Da die Veranstaltung ausschließlich auf Englisch durchgeführt wurde, hieß es nun nicht mehr "Auf die Plätze" sondern "take your Marks", aber damit kamen alle recht schnell klar. Insgesamt konnten alle TuS Athleten gute Leistungen zeigen und viele haben ihre Bestzeiten unterbieten können. Besonders herausgestochen ist diesmal die Damenstaffel der 1. WKM. Für sie stand auch viel auf dem Spiel, denn in der vorherigen Woche hatten sie ihre NRW Meisterschaft Qualifikation für die 4*100m Freistil Strecke mit einem Wimpernschlag leider knapp verpasst, sodass in Hamm die letzte Chance bestand die Pflichtzeit zu erreichen. Der Druck für die 4 Mädels war somit recht hoch, aber die Startschwimmerin Hannah Schewe konnte auf ihren 100 Metern eine gute Zeit vorlegen. Alev Yildiz und Melina Mendritzki konnten den Vorsprung noch weiter ausbauen, sodass Schlussschwimmerin Leonie Lütke Bordewick im Schlussspurt das unmögliche geschafft hat. Die Damen haben mit der sagenhaften Zeit von 04:21,89 die Qualifikation erreicht und sich innerhalb einer Woche um grandiose 6 Sekunden verbessert und den 2. Platz an diesem Tag belegt.
 
Trotz der bereits guten Leistung in der Staffel konnte sich Melina Mendritzki auch noch für die Finalläufe 50m Rücken und 50m Freistil und Hannah Schewe für den Finallauf 50m Delfin qualifizieren. Ihre Finalläufe haben sie mit Bravour meistern können. Melina erreichte mit 0:33,69 den 6. Platz im 50m Rücken Finale und einen sehr guten 7. Platz im 50m Freistil Finale mit 0:29,10. Hannah konnte im 50m Schmetterling Finale mit einer Zeit von 0:30,97 einen hervorragenden 4. Platz belegen. Für Jan Rühl lief es an diesem Wochenende auch fantastisch. Er konnte seine Bestzeit über 200m Rücken um 2,5 Sekunden verbessern.
 
Am Sonntag ging die Damenstaffel ein weiteres Mal in der gleichen Besetzung, aber in einer anderen Aufstellung für die Lagenstaffel 4*100m Lagen an den Start. Nach dem ersten Wechsel lagen die TuS Mädels auf Platz 2, knapp hinter dem Team aus Holland. Hannah und Melina konnten auf ihren Paradestrecken mit Brust und Delfin den Abstand aufholen. Dadurch wechselte Leonie fast zeitgleich mit dem gegnerischen Team. Absolut unbeeindruckt von den Gegnern, zeigte Leonie was sie kann und überholte die gegnerische Mannschaft souverän. Mit 2 Sekunden vor den Holländern schlug sie am Ende an und sicherte der Mannschaft den 1. Platz in der Lagen Staffel. 
 

Beste Mannschaft der Stadt Herten

 

 
Der Stadtsportverband ehrte vergangene Woche die besten Jugendsportler und Mannschaften aus Herten mit dem Volksbank-Jugendsportpreis.
 
Nominiert war unter anderem die erste Mannschaft des SV TuS Herten für ihre Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin und Luca Kemper als bester Jugendsportler.
 
Die Athleten des SV TuS Herten wussten bereits im Vorfeld von ihrer Nominierung, jedoch um welche Platzierungen es ging, war ihnen nicht bekannt.
 
Umso freudiger war dann das Ergebnis, denn die Platzierungen wurden mit beachtlichen Geldpreisen belohnt. Luca Kemper freute sich um den dritten Platz als bester Jugendsportler und die 1. Mannschaft gewann den 1. Platz, als beste Mannschaft.
 
Infos und Download der Anmeldung Infos und Download der Anmeldung
 

NRW Masters Meisterschaften " Lange Strecke"

 

 
Am 20.03.2017 wurden die NRW Masters Meisterschaften in Bochum ausgetragen.
 
Einziger Vertreter des SV TuS Herten war Thomas Frotscher. Er selber hatte aus Krankheitsgründen seit 4 Jahren keinen Wettkampf mehr bestreiten können und war dementsprechend gespannt, ob er die Konkurrenz Parole bieten kann.
 
Gemeldet hatte Thomas sich für die Masterstrecke 200m Rücken. Direkt nach dem Start ging Thomas die ersten 50m mit 44,65 sec. recht schnell an und verlor dementsprechend bei den nächsten 100m geringfügig an Zeit. Jedoch konnte er seine stillen Reserven nutzen und steigerte bei den letzten 50m wieder sein Tempo, sodass er am Ende des Rennens mit einer hervorragenden Zeit von 3:07,86 Min. anschlug. Mit über 8 Sekunden Vorsprung hatte er sich am Schluss gegen seine 4 Konkurrenten in der Altersklasse (AK65) durchsetzen können und wurde als NRW Master Meister geehrt.
 

3. Platz bei den DMS

 

 
Am 05.02.2017 war es wieder soweit. Das deutsche Mannschaftsschwimmen in Gelsenkirchen stand für die TuS Schwimmer an. Jeweils eine Dame- und eine Herrenmannschaft gingen in der Bezirksliga an den Start.
 
Aber was sind eigentlich die DMS?
Bei der DMS werden insgesamt 78 Wettkämpfe ausgetragen, welche dem gesamten olympischen Programm entsprechen. Dieses Programm wird zweimal absolviert und jeder Schwimmer darf dabei höchstens 4-mal für seinen Verein an den Start gehen um Punkte für sein Team zu sammeln. Die Atmosphäre ist bei diesen Wettkämpfen immer etwas ganz Besonderes, weil der Einzelsport in diesem Falle zum Teamsport wird und natürlich jeder lautstark seine Team Kollegen anfeuert.
 
Eine besonders gute Leistung im Herrenteam konnte Lukas Pinnow erzielen. Gleich in allen 4 Strecken glänzte er. 200m Rücken (2:26,50), 100m Schmetterling (1:08,98), 400m Freistil (4:57,28) und 100m Rücken (1:07,35). Die ersten DMS waren es für den jungen Hertener Leon Suthe. Er durfte gleich zweimal für sein Team ins Becken springen und sammelte fleißig über 400m Freistil und 100m Brust Punkte für die Gesamtwertung.
 
Seinen 15ten Geburtstag feierte Luca Kemper im Schwimmbad mit seinen Vereinsfreunden. Zu diesem schenkte er sich viele neue persönliche Bestzeiten. Aufgrund eines Krankheitsbedingten Ausfall sprang Trainerin Vanessa Mendritzki für die Damenmannschaft zur Unterstützung ein und konnte mit kaum Training eine hervorragende Zeit über die 50m Freistilstrecke (0:28,31) schwimmen. Ihre Schwester Melina Mendritzki konnte noch eine Schüppe drauflegen und erzielte 573 Punkte in einer Zeit von 0:27,98 über dieselbe Strecke.
 
Lautstark wurde auch Letizia Penczek, die jüngste Schwimmerin der Hertener Damenmannschaft, über ihre Strecken 200m und 400m Lagen sowie 200m Brust angefeuert. Besonders gut gelangen ihr die 400m Lagen in einer Zeit von 6:04,35.
 
Mit 354 Punkten mehr als noch im Vorjahr erreichten die TuS Mädels den 3ten Platz mit insgesamt 11082 Punkten in der Gesamtwertung. Bei dem Herrenteam kam es im zweiten Abschnitt noch zu dramatischen Szenen. Aufgrund einer Disqualifikation musste das Trainer Team Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow blitzschnell die Startaufstellung umstrukturieren, damit der Punkteverlust so gering wie möglich ausfällt. Dieses gelang sehr gut und die Jungs konnten sich ebenfalls den 3ten Platz mit 10041 Punkten in der Gesamtwertung sichern. Nach einem solch spannenden Teamwettkampf, bei dem die Gesamtleistung des Teams zählt, kann man immer wieder feststellen, wie stark die Schwimmmannschaft zusammenwächst.
 

Internationales Langstreckenmeeting

 

 
Vergangenes Wochenende ging die 1 und 2 Wettkampfmannschaft des SV TuS Herten beim internationalen Langstreckenmeeting in Bochum an den Start. Insgesamt waren 40 Vereine angereist, welche nicht nur aus Deutschland sondern auch aus den Niederlanden und Polen kamen.

Bei dieser derartigen Konkurrenz stand ausschließlich das Erreichen der einzelnen Pflichtzeiten der Schwimmer im Vordergrund und nicht der mögliche Vereinssieg.

Da in den nächsten Wochen die DMS und die BZM Langestrecke auf der Tagesordnung stehen, mussten viele Athleten die 400m, 800m und 1500m Freistilstrecken absolvieren.

Die 1500m Freistilstrecke mussten ausschließlich die männlichen Schwimmer der 1. WKM schwimmen, welche sie mit Bravour und erreichter Pflichtzeit hinter sich gebracht haben.

Besonders Leon Suthe mit seinen 11 Jahren hatte die 1500m sehr gut gemeistert. Er schwamm die Strecke zum ersten Mal bei einem Wettkampf und erreichte auf Anhieb - mit einer sehr guten Zeit von 24:01,65 - die Pflichtzeit für die BZM Langestrecke in März.

Für Catalina Weidinger und Leoni Schulte aus der 2.WKM stand die 800m Freistilstrecke auf dem Programm. Großen Respekt vor dieser Strecke hatte besonders Leoni Schulte, da sie diese bisher noch nie auf Wettkampfniveau geschwommen war. Nach 14:20,14 min. schlug Leoni völlig erschöpft an. Die Pflichtzeit hatte sie zwar nicht erreicht, aber da sie ihre Bestzeit um 2 min. unterbot, waren sie und ihre Trainerin mehr als zufrieden.

Während der gesamten Wettkampfveranstaltung hatte der SV TuS Herten zahlreiche Platzierungen und Pflichtzeiten und am Ende einen sehr guten 6. Platz in der Vereinswertung erreicht.

Medaillenspiegel: 12 x Gold, 13 x Silber und 20 x Bronze


  • 1. Platz: Paula Berg, Chiara Costa, Hannah Schewe, Celine Wagner, Luca Kemper und Leon Suthe
  • 2. Platz: Leonie Lütke Bordewick, Melina Mendritzki, Giovanna Pitone, Hannah Schewe, Celine Wagner, Keith Burger, Lukas Pinnow, Claas Reckstadt, Florian Schlosser und Leon Suthe
  • 3. Platz: Paula Berg, Noelia Lipkowski, Leonie Lütke Bordewick, Sophia Neuhaus, Letizia Penczek, Leoni Schulte, Aurelia Tens, Celine Wagner, Leon Albrecht, Tobias Berg, Claas Reckstadt, Jan-Kai Rühl, Florian Schlosser und Julian Schulte-Loh


  •  
    Info und Download der Ausschreibung Info und Download der Mitgliederversammlung
     
    Info und Download der Anmeldung
     
    bronze silber gold

    Am 22.01.2017 findet wieder im Hallenbad Westerholt ein Abzeichenschwimmen statt.

    Wir beginnen mit den Bronze Abzeichen pünktlich um 14:30 Uhr. Download des Anmeldezettels
    "Die abgegebenen Anmeldeabschnitte werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

    Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in Berlin

     

     
    Die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen fanden dieses Jahr erstmals in der SSE in Berlin statt. Auch vier Staffeln des SV Tus Herten konnten sich qualifizieren.

    Zwar sind die DKM in erster Linie eine Bühne für die Profis des Schwimmsports, um um Medaillen zu kämpfen und sich für die Weltmeisterschaften zu qualifizieren, jedoch waren die Teilnehmer des SV Tus Herten froh sich überhaupt auf einer derart hohen Ebene in ihrer Sportart messen zu dürfen. Im vergangenem Jahr waren sie bereits durch die 4x50 Lagen und 4x50 Freistil der Damen vertreten. Dieses Jahr konnten sie sich zusätzlich, im Rahmen der NRW-Meisterschaften in Wuppertal, über die 4x50 Lagen und Freistil Mixed Staffel qualifizieren, wodurch erstmals seit längerer Zeit auch die Herren des Tus vertreten waren.Da man mit der Qualifikation für alle vier Staffeln bereits alle im Vorfeld gesteckten Saisonziele erreicht, wenn nicht sogar übertroffen hatte, fuhren die Schwimmer mit Vorfreude auf den Wettkampf im Bauch und Hoffnung auf das erneute Verbessern der Zeiten nach Berlin ohne sich dabei jedoch übermäßigen Leistungsdruck zu machen. Schließlich galt: Dabei sein ist alles und Erfolg genug.

    Am ersten Wettkampftag, dem Donnerstag, eröffnete die "Mixed" Lagenstaffel den Wettkampf für den Tus Herten. Mit einer Zeit von 2:00,55 konnte die Staffel ihre Qualifikationszeit nochmals um etwas mehr als eine Sekunde verbessern. Die Schwimmer Melina Mendritzki, Luca Kemper, Hannah Schewe und Julius Schewe konnten also mehr als zufrieden sein. Jedoch konnten sie sich nicht sofort nach dem Start freuen, da sie befürchteten der Wechsel von Hannah auf Julius Schewe könnte zu früh erfolgt sein. Nach bangen Minuten des Wartens und Hoffens stand dann das Endergebnis fest. Die elektronische Zeitmessung bestätigt, dass Julius eine einzige Hundertstelsekunde nachdem seine Schwester angeschlagen hatte den Startblock verließ. Der Wechsel war somit äußerst knapp, aber regelkonform: Glück gehabt. Nachdem diese Sorge aus der Welt war konnten sich insbesondere Luca Kemper und Julius Schewe freuen, die mit 0:32,76 in Brust bzw. 0:24,28 in Kraul ihre Bestzeiten deutlich verbesserten und somit erheblich zur guten Gesamtzeit beitrugen, obgleich zu Erwähnen ist dass zu einem solchen Mannschaftserfolg natürlich vier gute Leistungen gehören.

    Am Zweiten Tag war dann die Kraul Staffel der Damen an der Reihe. In der Besetzung Hannah Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick erschwamm sie sich eine Zeit von 1:53,81, womit sie knapp hinter der Vorjahreszeit von 1:53,35 zurückblieben. Da auf zwei Positionen dieses Jahr allerdings jüngeren Schwimmerinnen das Vertrauen geschenkt wurde, war die Staffel mit einem Altersschnitt von unter 16 Jahren  deutlich jünger als die im Schnitt 19 Jahre alte Staffel des letzten Jahres. Die Trainerinnen Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow waren also stolz auf ihre Nachwuchsschwimmerinnen und blicken mit Vorfreude auf die Leistungen der kommenden Jahre. Besonders erfolgreich war Melina Mendritzki die bei ihrem fünften Start auf der dritten deutschen Meisterschaft mit einer Einzelzeit von 27,74 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit aufstellen konnte.

    Am Samstag durften sich die Damen dann über die 4x50 Lagen beweisen. Am Ende stand ein Resultat von 2:09,46. Sie blieben damit zwar auch hier hinter der Zeit des Vorjahres. Doch in dieser Besetzung (Alev Yildiz, Hannah Schewe, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick) stellten sie eine neue Bestmarke auf. 

    Zum Abschluss fand am Sonntag die 4x50 Freistil Mixed statt. In der gleichen Besetzung wie in der Lagenstaffel erreichte man eine Zeit von 1:47,14 und hat damit eine neue Bestzeit aufgestellt.

    Die deutschen Meisterschaften waren also ein voller Erfolg für den SV Tus Herten. Für Schwimmer und Trainerteam werfen nun die anstehende Langbahnsaison sowie die noch ausstehenden Bezirksmeisterschaften ihre Schatten voraus. Für beides ist man nun mit der erfolgreichen Kurzbahnsaison im Rücken guter Dinge und hofft auch hierfür auf starke Leistungen.
     

    Staffelwettkampf Kamen

     

     
    Verspäteter Staffelsieg

    Am letzten Sonntag reiste die 2. Wettkampfmannschaft des SV TuS Herten zu ihrem ersten Staffelwettkamp nach Kamen-Methler an. Da es sich um einen recht kleinen Staffelwettkampf handelte, hatten sich die Schwimmer gute Chancen auf Platzierungen ausgerechnet. Als erstes gingen die Mädchen in der Besetzung Stella Weidinger, Leoni Schulte, Alina Mehling und Marie Tauscher mit den 4 x 50m Lagenstaffel an den Start. Sichtlich nervös und trotzdem hoch motiviert haben die Mädchen die Köpfe zusammen gesteckt und untereinander ihre Taktik und Aufstellung besprochen. Größter Konkurrent war die SG Mannschaft aus der schwarz gelben Region. Der Respekt für die Gegner war spürbar, aber das Ziel stand fest und für Marie stand fest: " Wir wollen den Siegerpokal und wir geben alles!". Somit ging sie auch als erstes an den Start. Marie blieb die ganzen 50m Rücken dicht an der Konkurrenz dran. Leoni Schulte absolvierte über die Bruststrecke auch ein solides Rennen, musste aber etwas an Zeit einbüßen. Stella Weidinger als Schmetterlingspezialistin gelang es, den Zeitverlust etwas zu dezimieren und Alina als Schlussschwimmerin hat auch ein sehr gutes Rennen liefern können, konnte aber die SG Gegnerin letzten Endes nicht einholen. Am Ende erreichten sie in einer Zeit von 2:45,53 einen sehr guten 2. Platz. Die Jungen hatten auch recht gute Ergebnisse geliefert und haben in der Freistilstaffel und Bruststaffel jeweils den 2. Platz für sich entscheiden können. Lediglich in der 4x50m Staffel haben sie es vermasselt und wurden wegen eines Technikfehlers disqualifiziert. Für die Mädchen liefen die anderen Staffeln auch hervorragend und in allen wurde der 2. Platz belegt, das haben alle beim TuS Herten geglaubt. Aber am Folgetag musste Trainerin Heike Schulte-Knappmann im Protokoll feststellen, dass die Auswertungen des Veranstalters am Sonntag fehlerhaft waren und die Mädchenstaffel in jedem Rennen den 1. Platz belegt haben, da die Gegnerinnen zu einer anderen Jahrgangswertung gehörten. Somit waren die TuS Mädels die eigentlichen Sieger des Tages. Trainer Jan Baumeister und Trainerin Heike Schulte-Knappmann waren sich trotz dieser Probleme einig, dass in Zukunft weitere Staffelwettkämpfe angestrebt werden, denn sie machen nicht nur Spaß sondern fördern auch den Zusammenhalt in der Mannschaft.

     

    NRW Kurzbahnmeisterschaft 2016

     

     
    Am 5-6. November traten einige aktiven Schwimmer der 1. Wettkampfmannschaft des SV TuS Herten bei der NRW Kurzbahnmeisterschaft in Wuppertal an. Bei dieser Meisterschaft treten jedes Jahr nur die besten Schwimmer aus ganz NRW gegeneinander an. Die Schwimmathleten Melina Mendritzki, Hannah Schewe und Julius Schewe des SV TuS Herten hatten sich für einige Einzelstarts und die Staffelmannschaften des SV TuS Herten für vier Staffeln qualifiziert. Im Vorfeld des Wettbewerbes mussten die TuS- Athleten nochmal alle Qualifikationszeiten unterbieten und dies haben die Einzelstarter Melina, Hannah und Julius mit Bravour gemeistert. Für die Staffelteams stand diesmal viel auf dem Spiel, denn ihre Leistung entschied über die Teilnahme an die Deutschen Meisterschaft in Berlin. Somit war das große Ziel der Mannschaften und der Trainerin: " Qualli für die Deutschen Meisterschaften 2016 in Berlin". Für die 4x50m Lagenstaffel gingen Alev Yildiz, Hannah Schewe, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick an den Start und lieferten ein geradezu perfektes Rennen und verbesserten sich innerhalb von einer Woche um sagenhafte 3 Sekunden. In der Besetzung Melina Mendritzki, Luca Kemper, Hannah Schewe und Julius Schewe wurden die 4x50m Lagen Mixed Staffel, Hannah Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick die 4x50m Freistil und mit Luca Kemper, Melina Mendritzki, Hannah Schewe und Julius Schewe die 4x50 Freistil Mixed Staffel absolviert. Alle Staffeln waren in ihren Läufen sehr erfolgreich und haben sehr gute Zeiten erreicht und sich das Ticket - zur großen Freude von Trainerin Vanessa Mendritzki - nach Berlin gesichert. Trainerin Vanessa Mendritzki sagte:" Das sich die Schwimmer der 1. Wettkampfmannschaft gleich für 4 Staffeln der Deutschen Meisterschaft in Berlin qualifizieren konnte ist nicht nur grandios, sondern auch das erste Mal für den TuS. Ich bin sehr stolz auf die Leistungen jedes einzelnen."

    Einzel-Ergebnisse:
    Melina Mendritzki: 50m Freistil 0:28,46, 50m Rücken 0:33,01 Hannah Schewe: 50m Freistil 0:28,85, 100m Freistil 1:02,04, 100m Brust 1:19,00, 100m Lagen 1:09,43 und 200m Lagen 2:32,70 Julius Schewe: 50m Freistil 0:25,10 und 50m Rücken 0:30,06

    Staffel-Ergebnisse:
    4x50m Freistil 1:47,84 mit Luca Kemper , Melina Mendritzki, Hannah und Julius Schewe
    4x50m Lagen 2:11,05 mit Alev Yildiz, Hannah Schewe, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick
    4x50m Lagen 2:01,74 mit Melina Mendritzki, Luca Kemper, Hannah und Julius Schewe
    4x50m Freistil 1:55,65 mit Hannah Schewe, Chiara Costa, Melina Mendritzki und Leonie Lütke-Bordewick
     
    Ausschreibung    Meldebogen    Meldeergebnis    Protokoll
     

    Freibad Wettkampf in Bielefeld - Kalt, nass und trotzdem gute Zeiten

     

     
    Am 18 und 19 Juni ging es für alle 4 Wettkampfmannschaften des Tus Hertens zum Abschlusswettkampf mit Übernachtung im Bielefelder Freibad an den Start. Bei insgesamt 2754 Starts konnten sich die Schwimmer des Tus einen guten 5 Platz in der Mannschaftswertung erschwimmen.

    Zu Beginn in Bielefeld wollte das Wetter noch nicht richtig mitspielen für einen Freibadwettkampf. Im strömenden regen angekommen, ging es für 39 Schwimmer/innen zum Einschwimmen ins kalte Wasser. Doch kurze Zeit später kamen vereinzelte Sonnenstrahlen durch und den neuen BZ stand nichts mehr im Wege. Insgesamt konnte sich der Tus 25 Goldmedaillen, 20 Silbermedaille und 20 Bronzemedaillen erschwimmen. Nicht nur die älteren Schwimmer aus der 1 und 2 WKM glänzten mit ihren Leistungen, besonders die jüngeren aus der Nachwuchsmannschaft waren erfolgreich dabei. Johanna Jansen konnte sich den zweiten Platz in 50 m Delfin in einer Zeit von 48,39 ergattern. Ihre Mannschaftskollegin Lisa Nedwed verpasste nur knapp das Treppchen über die 100m Rücken. Die anderen beiden Schwimmerinnen der N1, Sarah Bornemann und Annika Pinnow konnten ebenfalls mit ihren neuen BZ mehr als zufrieden sein. Über die 4×50m L Staffel gingen Christopher Nehrkorn, Henning Stange, Giovanna Pitone und Alina Mehlig aus der 3 WKM an den Start. Dieser Staffellauf war ein sehr spannendes rennen und letztendlich konnten sich die Hertener Schwimmer in ihrem Lauf nach vorne kämpfen und schlugen als zweite Staffel an. Sie landeten in der Gesamtwertung in einer zeit von 3:13,06 auf einen hervorragenden 9 Platz. Bei den älteren ging es über die 4× 100m Freistil Staffel an den Start die Mädchenstaffel sowie die Männerstaffel wurden holten sich den 3. Platz.

    Für die Verpflegung am Wochenende war ebenfalls gesorgt Nicole Berg und Sabine Lütke- Bordewick waren rund um die Uhr für das Wohlbefinden der Schwimmer parat. Neben dem Mittagessen und Abendessen zauberten die beiden Eltern aus der 1 WKM auch gesunde und vielfältige Snacks für zwischendurch um den Schwimmern die bestmögliche Energie für ihre weiteren Starts zu liefern.

    Alle Schwimmer und Trainern kehrten am Sonntagabend erschöpft nach Hause zurück und waren begeistert vom erfolgreichen Schwimmwochenende mit vielen Medaillen und persönlichen BZ. Noch ist aber die Saison nicht ganz abgeschlossen für alle Sportler, die eine BZM zeit in dieser Saison erschwimmen konnten, geht es in zwei Wochen zum letzten WK in dieser Saison, den BZM in Münster, die hoffentlich mindestens genauso erfolgreich werden wie der WK in Bielefeld.
     

    Luca Kemper startet bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) in Berlin

     

     

    Neues Nachwuchstalent des SV TUS Herten ist der 14-jährige Luca Kemper aus Gelsenkirchen. Damals ist Luca nur zufällig - durch seinen Freund Julian- zum Schwimmen gekommen. Was anfänglich nur ein Probeschwimmen war ist zu einem professionellen Wettkampfschwimmen geworden.

    Seit Sommer 2014 trainiert Luca bei Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow in der 1. Wettkampfmannschaft des SV TuS Herten. Luca besucht die 8 Klasse eines Gymnasiums und trotz der schweren G8 Anforderungen nimmt er sich die Zeit 6 Tage mit insgesamt 14 Stunden in der Woche zu trainieren.

    Zirka 20 km legt er in der Woche im Hallenbad zurück und zudem kommt zusätzliches Ausdauer- und Krafttraining in der Turnhalle hinzu. Diese hohen Anforderungen und den damit verbundenen Leistungsdruck nimmt Luca aber für sein großes Ziel "DJM 2016" in Berlin gerne in Kauf.

    Im letzten Jahr hatte Luca eigentlich die Pflichtzeiten für die Teilnahme an der deutschen Jahrgangsmeisterschaft schon erreicht, aber leider war er noch zu jung für die Teilnahme.

    Sein großes Ziel hat Luca aber nicht aus den Augen verloren, sondern der Wunsch in Berlin mit dabei zu sein, hat er zielstrebig verfolgt.

    Um dieses Ziel zu erreichen wird Luca nicht nur von seinen Eltern, sondern auch von der gesamten Mannschaft und den Trainerinnen unterstützt. Bei den Wettkämpfen wird Luca regelrecht von den Teamkollegen hochgepuscht und immer angefeuert. Zudem haben die Trainerinnen das Training optimal auf Luca und dem DJM-Anforderungen ausgerichtet.

    Im Juni dieses Jahres war es dann für Luca soweit. Er hatte bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften mit einer sensationellen Zeit von 1:16,67 die 100m Bruststrecke perfekt gemeistert. Diese perfektionierte Leistung hatte ihn einen Platz unter den TOP 40 in Deutschland des Jahrganges 2002 eingebracht. Zeitgleich war dies auch das Ticket nach Berlin.

    Vom 21 - 25. Juni ist es dann soweit. Luca fährt mit seinen Eltern und der Trainerin Vanessa Mendritzki nach Berlin. Und wie man so schön sagt "Berlin, Berlin, wir kommen!" drückt der gesamte SV TuS Herten seinem jungen Nachwuchsstar die Daumen.
    Artikel von Heike Schulte-Knappmann, Bild von Vanessa Mendritzki


    Bayer Cup in Wuppertal

     

     
    In den Osterferien absolvierten einige SV TuS Herten Schwimmer ein Trainingslager in Italien. Dort standen für die Sportler täglich mehr als 10km auf dem Trainingsplan. Beim Bayern Cup am vergangenes Wochenende sollte sich nun zeigen, wie Effizient das Trainingslager für den einzelnen Athleten war.
    Dementsprechend motiviert und bestens vorbereitet ging die 1. Wettkampfmannschaft somit in Wuppertal an den Start. Mit insgesamt 3700 Starts an diesem Wochenende, war jedem klar, dass die Konkurrenz nicht zu unterschätzen ist.

    Chiara Costa überraschte in besonderer Weise über die 200m Bruststrecke. Sie erreichte gleich 3 Bestzeiten innerhalb dieser Streckendisziplin. Nach ihrem nahezu perfekten Start schwamm sie auf den ersten 50m mit einer Zeit von 39,72 eine neue persönliche Bestzeit. Aber das sollte noch nicht alles sein. Auch nach der 100m Wende wendete Chiara mit einer neuer Bestzeit von 1:26,74. Somit hatte sie die Hälfte der 200m Strecke bewältigt. In den folgenden 100m schlug sie sich sehr gut und konnte mit einer neuen Bestzeit von 03:04,8 und unterbotenen NRW Pflichtzeiten das Rennen beenden. 

    Durch weitere Bestleistungen sicherten sich Luca Kemper in 100m Freistil, 50m Brust, 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Rücken, Hannah Schewe in 50m Freistil, 50m Brust, Leonie Lütke-Bordewick in 50m Freistil, Chiara Costa in 50m Freistil, 200m Brust und Keith Burger in 200m Brust, 50m Brust die Tickets für die NRW Meisterschaften.

    Mit nur wenigen Hundertsteln schrammten Lukas Pinnow, Julius Schewe und Melina Mendritzki leider an der Qualifikationszeit vorbei. Insgesamt war dasTrainerteam Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow sehr zufrieden mit den Leistungen Ihrer Schwimmer. "Wir sind uns sicher, dass wir auf den nächsten Wettkämpfen noch weitere Leistungssteigerung sehen werden und uns dadurch noch weitere NRW Tickets lösen können."
    Erreichte NRW-Zeiten:
  • Keith Burger: 50m Brust 0:34,96, 200m Brust 2:50,79
  • Chiara Costa: 50m Freistil 0:30,50, 200m Brust 3:04,81
  • Hannah Schewe: 50m Freistil 0:29,45, 50m Brust 0:37,72
  • Luca Kemper: 50m Rücken 032,69, 50m Freistil 0:27,48, 100m Rücken 1:09,57, 50m Brust 0:35,30, 100m Freistil 0:59,99
  • Leonie Lütke-Bordewick: 50m Freistil 0:30,72


  • Weitere Bestzeiten erreichten:
  • Paula Berg: 200m Lagen 3:01,37, 200m Freistil 2:37,87, 100m Freistil 1:11,93
  • Rene-Pascal Korth: 50m Freistil 0:29,47
  • Leonie Lütke-Bordewick: 100m Rücken 1:19,91, 200m Rücken 2:48,58
  • Melissa Mantei: 50m Rücken 0:43,71, 200m Freistil 2:58,36
  • Melina Mendritzki: 100m Schmetterling 1:11,30
  • Letizia Penczek: 50m Freistil 0:33,83, 100m Rücken 1:26,14, 200m Lagen 3:05,44
  • Lukas Pinnow: 50m Freistil 0:29,58, 100m Rücken 1:12,74, 200m Rücken 2:37,42
  • Julius Schewe: 50m Freistil 0:26,95, 100m Freistil 1:01,11
  • Alev Yildiz: 50m Rücken 0:35,16, 50m Freistil 0:30,86, 100m Rücken 1:16,79

  •  

    21.05.2016 - Besuch der ZOOM Erlebniswelt

     

     
    Infos und Download der Anmeldung
     

     01.05.2016 - Freizeitpark Schloss Beck

     26.06.2016 - Abzeichenschwimmen

    Infos und Download der Anmeldung Infos und Download der Anmeldung
     

    Einladung zur Jahreshauptversammlung

     

     
    Freitag, 08.04.2016, 19:30 Uhr
    Pfarrheim St. Joseph-Süd, Adalbertstraße 2, 45699 Herten Download der Einladung
     
     

    Ein Wochenende zwei Wettkampforte

     

     

    Am 12.03.2016 ging es für Keith Burger und Hannah Schewe nach Dortmund zu den NRW Meisterschaften lange Strecken. Hannah konnte sich über die 400m Lagen in einer Zeit von 05:35,99 auf einen guten 11. Platz schwimmen. Für Keith hieß es 1500m Freistil schwimmen und mit einer Zeit von 18:54,85 kann der Schwimmer zufrieden sein. Am nächsten Tag unterstützen die Beiden dann den Rest ihrer Mannschaft in Bochum.

    Mit vielen persönlichen Bestzeiten gingen die Schwimmer und Schwimmerinnen des SV TuS Herten in Bochum an den Start.

    Nicht nur die Schwimmer der 1. WKM glänzten mit ihren Leistungen, sondern auch der Nachwuchs konnte am Wochenende seine gute Form zeigen. Harun Tosun und Henning Stange aus der 3. WKM qualifizierten sich zum ersten mal für ein Finale und die Aufregung steigerte sich je näher das Finale rückte. Mit der im 50m Brust Vorlauf schnellsten Zeit ging Henning Stange im C-Finale an den Start. Er bestätigte seinen grandiosen 1. Platz des Vorlaufs mit einer neuen Bestzeit von 00:46,21 und war überglücklich. Aus der 1. Und 2. WKM erreichten Lisa Marie Böhm, Chiara Costa, Leonie Lütke- Bordewick, Letizia Penczek, Aurelia Tens, Rene Korth und Lukas Pinnow ebenfalls zum ersten mal ein Finale. Desweiteren sicherten sich die erfahreneren Schwimmer Alev Yildiz, Florian Heinisch, Julius Schewe, Hannah Schewe, Melina Mendritzki und Keith Burger Finalplätze. Im 50m Brust Finale der Jugend A erschwamm Florian Heinisch den 3. Platz und verbesserte sich somit um 1 Sekunde zum Vorlauf. Sein Vereinskamerad Rene Korth verpasste nur ganz knapp das Treppchen.

    Auch die jüngsten des SV TuS Herten zeigten gute Leistungen. Für Leon Suthe und Henning Stange aus der 3 WK waren es die ersten Meisterschaften und beide Jungs zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten viele neue Bestzeiten erreichen.

    Die beiden jüngsten Schwimmerinnen der 1. WKM setzten sich in ihrem 50m Delfin C-Finale erfolgreich gegen die Konkurrenz durch. Letizia Penczek erreichte den 1. Platz in einer Zeit von 00:39,82 und Aurelia Tens sicherte sich den 3. Platz mit einer Zeit von 00:41,18. Im 50m Delfin B-Finale erschwamm sich Hannah in einer Zeit von 00:32,15 den 3. Platz. Melina Mendritzki war gleich in 3 Finals vertreten. Kam sie noch im Vorlauf als 5. ins Ziel, legte sie im 50m Delfin Finale der Jugend A noch zu und konnte sich zum Schluss auf Rang 3 verbessern, wobei nur zwei Hundertstel Abstand zum ersten Platz fehlten. Bei der 50m Rücken Strecke konnte Melina jedoch alle anderen Schwimmer hinter sich lassen und sicherte sich nicht nur die Goldmedaille, sondern auch ihre NRW Pflichtzeit mit 00:32,99. Keith Burger und Julius Schewe konnten sich ebenso ein Ticket für die NRW Meisterschaften ergattern.

    Am Ende ehrte der Veranstalter des Wettkampfes die besten Mannschaften mit einem Pokal und so wurden die besonders guten Leistungen der TuS Schwimmer mit dem 3. Platz der Mannschaftswertung belohnt. Auch die Trainer des TuS waren mit dem Wochenende mehr als zufrieden und sind stolz auf die guten Leistungen ihrer Schwimmer.
    Artikel und Bild von Vanessa Mendritzki


    Bezirksmeisterschaft(BZM) in Gelsenkirchen

     

     

    Am 12-13. Dezember wurden die jährlichen Bezirksmeisterschaften in Gelsenkirchen ausgetragen.
    Viele Schwimmer des SV TuS Herten konnten sich im Laufe des Jahres dafür qualifizieren. Mit einer Masterstaffel ging der SV TuS Herten jedoch zum ersten Mal an den Start. In der Besetzung Vanessa Mendritzki, Jörg Schewe, Melina Mendritzki und Nicole Kentschke - die spontan als Ersatzschwimmerin eingesprungen war- konnte die Staffel unter der Anfeuerung der Vereinskollegen mit der sehr guten Zeit von 1:58 sec. , direkt den 1. Platz in der AK 101+ Wertung belegen.

    Eine Besonders gute Leistung erbrachte, trotz leichter gesundheitlicher Probleme, Melina Mendritzki. Sie konnte sich mit einer Zeit von 32,22 in 50m Rücken einen Finalplatz sichern. Im Finale selbst überraschte Melina dann mit der Zeit von 31,92 sec.. Mit dieser sensationellen Zeit konnte sie am Ende in der offenen Klassenwertung den 3. Platz belegen und ist somit die drittschnellste Schwimmerin im Bezirk Nordwestfalen über die 50m Rücken.

    Auch die jüngsten des SV TuS Herten zeigten gute Leistungen. Für Leon Suthe und Henning Stange aus der 3 WK waren es die ersten Meisterschaften und beide Jungs zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten viele neue Bestzeiten erreichen.

    Der Masterschwimmer Jörg Schewe ging gleich 5 Mal an den Start und erzielte durch seine guten Leistungen direkt 5 Medaillen.  
    Hannah Schewe, Luca Kemper, Keith Burger und Melina  sammelten an diesem Wochenende jeweils 4 Medaillen und bewiesen, dass sie auch zum Jahres ende in sehr guter Form sind. Claas Reckstadt, Luca Schewe, Julius Schewe und Tobias Berg schafften diesmal die Marke von "1 Minute" zu knacken und waren mit sich sehr zufrieden.

    Die Trainer des SV TuS Herten waren insgesamt mit den Leistungen der Schwimmer recht zufrieden.

    Platzierungen:

    Keith Burger : 2.Platz 200m Lagen, 3.Platz 100m Brust, 3.Platz 200m Freistil; 2.Platz 200m Rücken
    Chiara Costa: 3.Platz 200m Brust
    Luca Kemper: 2.Platz 100m Rücken; 1.Platz 100m Brust; 3.Platz 100m Freistil, 3.Platz 200m Brust 
    Melina Mendritzki: 1.Platz 100m Rücken, Platz3 100m Schmetterling, Platz3 offene Wertung 50m Rücken; 1.Platz 4*50m Freistil
    Jan Rühl: Platz2 200m Rücken
    Hannah Schewe: 3.Platz 200m Lagen; 3.Platz 100m Rücken; 3.Platz 100m Brust, Platz3 200m Brust 
    Julius Schewe: 3.Platz 100m Rücken, 3.Platz 200m Rücken 
    Jörg Schewe: 2.Platz 50m Schmetterling, 1.2.Platz00m Freistil, Platz3 50m Brust, 1.Platz 100m Freistil , 1.Platz 4*50m Freistil  

    Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in Wuppertal

     

     

    Voller Erfolg!
    Am vergangenen Freitag und Samstag starteten die SV TuS Herten Damenstaffel bei der Deutsche Kurzbahn Meisterschaft in der Wuppertaler Schwimmoper.

    Schwimmstars - wie Paul Biedermann und Steffen Deibler - schwammen sich vis-à-vis mit den TuS Athletinnen ein. Für die Mädels war es ein unbeschreibliches Erlebnis. Zur moralischen und seelischen Unterstützung sind einige Schwimmkollegen/-innen und Eltern angereist. Die Stimmung war sensationell.

    Am frühen Mittag war es dann soweit, die 4x50m Freistilstaffel stand an. Die Nervosität stiegen beim TuS Team und bei dem TuS Fans von Minute zu Minute und dann der Startpfiff.

    Erste Starterin war Vanessa Mendritzki - die routinierteste Schwimmerin des Teams war und bereits das 4. Mal bei der DKM dabei - legte einen perfekten Start hin und lies die 50m in einer super Zeit von 0:27,79 sec. hinter sich. Nachfolgend kamen Alev Yildiz, Melina Mendritzki und zur guter Letzt Hannah Schewe. Alle drei schwammen hervorragende Zeiten und lieferten ein spannendes und gelungenes Rennen. Mit einer Zeit von 1:53,35 sec. haben die TuS Mädels nicht nur den hervorragenden 40. Platz belegen können sondern auch die NRW-Zeit von letzter Woche nochmals unterbieten können.

    Am Samstag stand dann noch die 4x50m Lagenstaffel auf dem Programm. Von dem guten Lauf des Vortages noch beflügelt, konnten die Athletinnen auch hier nochmal richtig Punkten und mit einer Endzeit von 2:07,98 sec den 52. Platz für sich endscheiden.

    Für Trainerin Vanessa Mendritzki und Co. Trainerin Andreas Pinnow stand fest:" 99. Ranglistenplatz in Lagen verbessert, bei beiden Läufen die NRW-Zeiten unterboten. Was wollen wir mehr? Wir sind super!!"

    Ergebnisse:


    NRW Kurzbahnmeisterschaft - Lagen und Freistilstaffel qualifiziert sich für die DM

     

     

    Am 07.11. - 8.11.2015 wurde die NRW- Meisterschaft in der Wuppertaler Schwimmoper ausgetragen. Die Atmosphäre durch die hochkarätigen Teilnehmer und der Schwimmoper selber, war atemberaubend.

    Schwimmer aus ganz NRW - darunter auch deutsche Meister und fünf sehr talentierte SV TuS Herten Schwimmer - haben dort Schwimmen in Perfektion gezeigt. Für Julius Schewe und Alev Yildiz waren es die ersten NRW-Meisterschaften. Julis, der erst seit März in der 1. WK des SV TuS Herten ist, hatte in den letzten Monaten eine derartige Leistungssteigerung erreicht, mit der niemand gerechnet hat. Das harte Training und die erreichten Leistungen des jungen Marlers hatte ihm die Qualifizierung bei der NRW-Meisterschaft verschafft.

    Um kein erhöhtes nachträgliches Meldegeld zu zahlen, müssen bei einer NRW-Meisterschaft die vorgegebenen Pflichtzeiten unterboten werden. Durch diese Tatsache lastete zusätzlicher Druck auf die Schwimmer, jedoch wusste Trainerin Vanessa Mendritzki, dass ihre Schützlinge auch unter enormen Druck ihre besten Leistungen abrufen können und machte sich in diesem Bereich keine Sorgen.

    In herausragender Bestform zeigte sich wieder einmal Hannah Schewe. Sie konnte bei 7 Starts bereits wieder sechs neue Bestzeiten aufstellen. Mit Unterstützung der Trainerin Vanessa Mendritzki konnten die TuS Schwimmerinnen bei den Staffelwettbewerben so richtig Punkten.

    Mit 1:53,68 sec. hat das TuS Team in 4x50m Freistil eine weitere Bestzeit unterbieten können und Alev Yildiz hatte in ihrem Lauf zum ersten Mal die 30 Sec. Marke geknackt. Bei den 4x50m Lagenstaffel (2:08,14 sec.) haben die Mädels in der Besetzung Alev Yildiz (Rücken 0:34,19 sec.), Hannah Schewe (Brust: 0:36,12 sec.), Melina Mendritzki (Delfin: 0:30,39 sec.) und Vanessa Mendritzki (Kraul: 0:27,44 sec.) innerhalb von nur 2 Wochen ihre Bestzeit um weitere 4 sec. verbessern können.

    Mit dieser grandiosen Bestleistung haben die Mädels sich nach mehr als 10 Jahren für die deutschen Meisterschaften über die 4x50m Lagen und wie in 2009 auch für die 4x50m Freistil qualifiziert. Das SV TuS Frauenstaffelteam gehört nun zu den 100 Besten Staffeln aus ganz Deutschland und das heißt für die Mädels "Deutsche Meisterschaft! Wir kommen.".

    Trainerinnen Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow waren sich einig: "Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf dieser Meisterschaften. Alle Schwimmer haben ihr Bestes gegeben und sehr gute Zeiten erzielt".

    Ergebnisse:

    Einzel:
    Melina Mendritzki 50m Rücken 00:32,16 -- 50m Freistil 00:28,72
    Hannah Schewe 100m Brust 1:19,69 Bestzeit ( BZ) -- 50m Freistil 00:28,98 (BZ) -- 50m Brust 00:36,31 (BZ) -- 100m Lagen 1:12,78 (BZ) -- 50m Delfin 00:32,47 --
    Julius Schewe 50m Rücken 00:30,24
    Staffeln:
    4*50m Lagen 2:08,14
    R: Alev Yildiz 95 00:34,19 -- B: Hannah Schewe 01 00:36,12 -- D: Melina Mendritzki 95 00:30,39 -- K: Vanessa Mendritzki 92 00:27,44
    4*50m Frei 1:53,68
    1: Vanessa 0:27,63 -- 2: Alev 0:29,67 -- 3: Melina 00:27,98 -- 4: Hannah 00:28,40

    Pokalschwimmfest in Dortmund und DMS-J in Gladbeck

     

     
    Am letzten Wochenende hatte der SV TuS Herten am 19.Dortmunder Pokalschwimmfest und parallel an dem nordwestfälischen Mannschaftswettbewerb DMS-J in Gladbeck teilgenommen.

    Für den DMS-J Mannschaftswettbewerb haben sich Florian Heinisch, Claas Reckstadt, Tobias Berg, Jan-Kai Rühl, Julius Schewe und Rene-Pascal Korth qualifiziert und sie konnten in den einzelnen Mannschaftsläufen sehr gute Zeiten und Platzierungen erreichen. Am Ende der DMS-J stand die SV TuS Herrenmannschaft auf dem hervorragenden 2. Platz in der Kategorie Jugend A männlich, mit einer Gesamtzeit von 23:46,65 min.

    Die Schwimmer beim Dortmunder Pokalschwimmfest hatten sich diesmal nicht nur persönliche Ziele gesetzt, sondern alle wollten auch den begehrten Vereinspokal gewinnen.

    Nach dem viele Athleten Bestzeiten geschwommen und auch dementsprechend viele Platzierungen erreicht hatten, konnte der SV TuS Herten den 2. Platz in der Vereinswertung für sich entscheiden und den Pokal mit nach Hause nehmen.

    Catalina Weidinger hatte als einzige TuS Schwimmerin die 800m Freistilstrecke absolviert. Reichlich nervös, ob sie diese Langstrecke überhaupt schafft, schwamm sie die 32 Bahnen jedoch kontinuierlich im gleichmäßigen Tempo und schlug in einer Zeit von 12:58,07 sec. an. Völlig erschöpft und mächtig stolz wurde sie mit dem 2. Platz für ihre sehr gute Leistung belohnt.

    Platzierungen Pokalschwimmfest Dortmund:

    Name

    Strecke

    Endzeit

    Platz

    1. Mannschaft, Weiblich

    4x50 F

    01:55,40

    1

    1. Mannschaft, Weiblich

    4x50 L

    02:11,24

    1

    Albrecht, Leon

    100 R

    01:56,88

    2

    Baumeister, Jan

    100 B

    01:27,59

    2

    Baumeister, Jan

    100 S

    01:22,43

    2

    Berg, Paula

    200 L

    02:59,55

    2

    Böhm, Lisa-Marie

    100 F

    01:10,51

    3

    Böhm, Lisa-Marie

    100 S

    01:29,66

    2

    Böhm, Lisa-Marie

    50 F

    00:31,55

    3

    Burger, Keith

    100 R

    01:08,75

    1

    Burger, Keith

    200 B

    02:47,27

    1

    Burger, Keith

    200 F

    02:10,70

    1

    Burger, Keith

    200 L

    02:25,17

    1

    Burger, Keith

    400 F

    04:44,59

    1

    Kemper, Luca

    100 B

    01:18,91

    1

    Kemper, Luca

    100 R

    01:10,89

    1

    Kemper, Luca

    200 B

    02:57,37

    2

    Kemper, Luca

    200 F

    02:17,24

    1

    Kemper, Luca

    200 R

    02:32,27

    1

    Lütke-Bordewick, Leonie

    100 F

    01:12,06

    2

    Lütke-Bordewick, Leonie

    100 L

    01:22,52

    2

    Lütke-Bordewick, Leonie

    200 F

    02:38,92

    2

    Lütke-Bordewick, Leonie

    200 L

    03:04,42

    2

    Mantei, Melissa

    100 L

    01:39,17

    3

    Mantei, Melissa

    100 R

    01:32,91

    2

    Mehling, Alina

    100 F

    01:35,78

    2

    Mehling, Alina

    200 R

    03:31,03

    3

    Mehling, Alina

    50 S

    00:56,63

    2

    Mendritzki, Melina

    100 F

    01:03,27

    1

    Mendritzki, Melina

    200 F

    02:21,94

    2

    Mendritzki, Melina

    50 F

    00:28,90

    1

    Mendritzki, Melina

    50 R

    00:32,51

    1

    Neuhaus, Sophia

    200 F

    02:41,70

    2

    Neuhaus, Sophia

    200 R

    03:10,58

    2

    Name

    Strecke

    Endzeit

    Platz

    Nowatzki, Lisa

    100 R

    01:20,97

    2

    Nowatzki, Lisa

    100 S

    01:22,32

    3

    Nowatzki, Lisa

    200 F

    02:30,26

    1

    Nowatzki, Lisa

    200 R

    02:55,00

    2

    Nowatzki, Lisa

    50 S

    00:35,56

    3

    Penczek, Letizia

    100 L

    01:29,55

    2

    Penczek, Letizia

    100 S

    01:40,98

    2

    Penczek, Letizia

    200 F

    02:50,47

    3

    Penczek, Letizia

    200 L

    03:14,48

    1

    Penczek, Letizia

    200 R

    03:09,81

    1

    Pinnow, Lukas

    100 F

    01:05,60

    1

    Pinnow, Lukas

    100 R

    01:10,96

    2

    Pinnow, Lukas

    100 S

    01:19,39

    1

    Pinnow, Lukas

    50 F

    00:29,47

    1

    Pitone, Giovanna

    50 S

    00:55,22

    3

    Plewa, Rebecca

    100 F

    01:38,03

    2

    Plewa, Rebecca

    50 B

    00:56,71

    1

    Schewe, Hannah Katharina

    100 B

    01:21,14

    1

    Schewe, Hannah Katharina

    100 F

    01:05,13

    1

    Schewe, Hannah Katharina

    200 B

    02:57,53

    2

    Schewe, Hannah Katharina

    50 S

    00:32,49

    2

    Schulte, Leoni

    200 B

    04:09,46

    3

    Schütrumpf, Lorenz Wilhelm

    200 R

    03:36,88

    3

    Schütrumpf, Lorenz Wilhelm

    50 R

    00:45,86

    2

    Stange, Henning

    100 B

    01:52,65

    2

    Stobbe, Timo

    200 B

    04:07,10

    2

    Tasbasi, Deniz Kaan

    100 L

    01:27,51

    3

    Tasbasi, Deniz Kaan

    50 B

    00:42,24

    2

    Tens, Aurelia

    100 F

    01:24,38

    2

    Tens, Aurelia

    100 S

    01:47,88

    3

    Tens, Aurelia

    200 B

    03:38,39

    2

    Weidinger, Catalina

    800 F

    12:58,07

    2

    Weidinger, Stella

    100 S

    01:34,37

    3

    Weidinger, Stella

    50 R

    00:39,19

    3

    Weidinger, Stella

    50 S

    00:38,71

    3

    Yildiz, Alev

    100 F

    01:08,00

    3

    Yildiz, Alev

    100 S

    01:17,42

    1

    Yildiz, Alev

    50 R

    00:35,28

    1


    Artikel von Heike Schulte-Knappmann - Bild von Vanessa Mendritzki


    Berlin, Berlin wir waren in Berlin!

     

     
    Die 1. Mannschaft des SV TuS1925 Herten reiste zum internationalen Swim-Cup der SG Schöneberg Berlin. Nach einer langen Zugfahrt endlich am Freitagabend in Berlin angekommen, war die sich neben dem Hostel befindliche Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark kaum zu erkennen, da diese quasi im Boden eingelassen ist. Am Samstag ging es gegen 12:00 Uhr in die Halle. Beeindruckt von der Größe der Halle und dem dort herrschenden Flair traten die SV TuS 1925 Herten Schwimmerinnen und Schwimmer gegen eine sehr starke internationale Konkurrenz an. Es nahmen neben Deutschen auch Mannschaften aus Portugal, Dänemark, Polen, Mazedonien und Schweden an dieser hochkarätigen Veranstaltung teil. Als Highlight waren auch Schwimmerinnen und Schwimmer des DSV Perspektiventeams am Start.

    Schon nach den ersten Starts zeigte sich, dass die Mannschaft in Bestform ist, denn es hagelte eine Bestzeit nach der anderen und das war mehr als die Trainerinnen Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow zu hoffen gewagt hätten.
    Bereits im Wettkampf 2 (50 m Rücken) war es soweit. Melina Mendritzki konnte sich mit einer Zeit von 00:32,41 einen Platz im Finale sichern, die sie dann in diesem am Sonntag nochmals mit einer Anschlagzeit von 00:32,14 unterbot. Ihre Teamkollegin Hanna Katharina Schewe tat es ihr gleich, indem sie sich einen Finalplatz (50 m Brust) in 00:36,61 erschwamm. Sie bestätigte diese Zeit am Sonntag im Finale mit exakt der selben Zeit.

    Auch Luka Kemper wuchs über sich hinaus und mit einer Zeit von 1:17,40 bei der 100 m Brust Strecke schlug er in der Jahrgangswertung als 1. an, somit konnte er auf dem Siegerpodest die Hymne genießen und Gold in Empfang nehmen. Den 3. Platz und somit Bronze sicherte sich die 4 x 50 m Freistil Staffel (in der Besetzung: Vanessa Mendritzki, Alev Yildiz, Melina Mendritzki, Hannah Katharina Schewe) in der Zeit 1:54,81. Gleichzeitig belegen sie nun durch diese gute Zeit einen Platz in den Top 100 des deutschen Schwimmverbandes was bedeutet, dass die Mannschaft momentan auf Kurs zur deutschen Kurzbahnmeisterschaft ist!

    Mendritzki und Pinnow waren überaus zufrieden mit den hervorragenden Ergebnissen der 18 Sportlerinnen und Sportler. Die Zeit in Berlin verging wie im Flug, aber am Montag konnte noch ein wenig Berliner Luft geschnuppert werden und auch einige kulturelle Highlights standen auf dem Programm. Alle waren sich einig: Es war atemberaubend, riesig, überaus beeindruckend und so ging es für eine Mannschaft, die sehr stolz auf sich sein kann zurück nach Herten.

    Artikel und Bild von Uwe Mendritzki
     
     
    bronze silber gold

    Am 22.11.2015 findet wieder im Hallenbad Westerholt ein Abzeichenschwimmen statt.

    Wir beginnen mit den Bronze Abzeichen pünktlich um 14:30 Uhr. Download des Anmeldezettels
    "Die abgegebenen Anmeldeabschnitt werden durch die Trainer an Dennis Hiltrop weitergeleitet".

    Einladung zur ordentlichen Jugendversammlung

     

     
    Dienstag, 20.10.2015, 18:15 Uhr in der Turnhalle der städtischen Realschule Herten (Knappenhalle).
    Weitere Informationen im folgendem PDF-Dokument Download der Einladung
     
     

    TuS Vereinsfest am 30.Oktober 2015

     

     
    Musik - Buffet - Tanz am 30.10.2015 im Illusion-Event-Club, Herner Straße 22, 45699 Herten    Beginn: 20.00Uhr  
    weitere Infos und Anmeldung:  TuS Vereinsfest
     
     

    Revision im Copa vom 14. - 27 . September

     

     
    Von Montag, 14., bis einschließlich Sonntag, 27. September, bleibt die Wasserwelt im Copa Ca Backum für umfangreiche Reinigungs- und Revisionsarbeiten geschlossen.
    In dieser Zeit führt das Team in Zusammenarbeit mit Fachfirmen verschiedene Wartungs-, Reinigungs und Reparaturarbeiten durch.
     
     

    Wettkampf im Solebad

     

     
    Am Wochenende reiste der SV TuS Herten mit 54 aktiven Schwimmern aus allen drei Wettkampfmannschaften nach Dortmund an. Eine völlige Überraschung und auch eine große Herausforderung war das Solewasser im Hallenbad.
    Doch nach dem Einschwimmen, haben sich alle schnell an die Umstände gewöhnt und haben ihr Bestes gezeigt und gegeben Besonders erfolgreich waren diesmal die Schwimmer der Wettkampfstaffeln. Ob 4x50m Freistil Männer, 4x50m Freistil Frauen oder die 4x50m Freistil Mixed, sie alle wurden souverän gewonnen.

    Ein enormes Ziel hatten sich diesmal die Frauenstaffel bei den 4x50m Freistil gesetzt. In der Besetzung Vanessa Mendritzki, Chiara Costa, Hannah Schewe und Melina Mendritzki, war ihr Motto " Wir knacken die 2 Minuten" und in einem grandiosen Rennen haben Sie es auch in 1:58,36 sec. geschafft und somit die Qualifikation für die NRW Meisterschaften erreicht.

    Für das neue Trainer Team Vanessa Mendritzki und Andrea Pinnow der 1. WK war es ein gelungener Saisonauftakt und auch die anderen Trainer der Wettkampfmannschaften waren sehr zufrieden. Ihre Schützlinge haben auch viele Läufe für sich entscheiden können und haben sich mit einigen Medaillen schmücken können.

    Jahrgangsbeste in der Gesamtwertung sind Keith Burger, Luca Kemper, Letizia Penczek und Lisa-Marie Böhm geworden.

    Leon Suthe aus der 3. WK erreichte auf Anhieb die BZM-Qualifikationszeiten in 100m Brust und 200m Lagen. Sein Freund Lorenz Schütrumpf konnte die Qualifikation ebenfalls über 200m Lagen erreichen. Mit den sehr jungen Neuzugängen in der 3. WKM war der Trainer Dennis Hiltrop auch sehr zufrieden, sie alle haben gute Zeiten geschwommen. Am Ende der Veranstaltung wurde der SV TuS Herten - mit weiten Punktevorsprung- Mannschaftssieger in der Gesamtwertung und konnte den Mannschaftspokal mit nach Hause nehmen.

    Teilergebnisse:
    Hakan Tasbasi 50 F(2.) 100 B (2.), 50 R(1.), 100 L (2.)
    Julian Schulte-Loh 50 F (3.), 100 B (2.), 200 F (2.), 50 S (2.), 100 F (3.)
    Etienne Tauscher 50 R (1.), 100 R (2.)
    Deniz Kaan Tasbasi 50 F(2.), 100 B (3.), 50 R (3.)
    Stella Weidinger 50 F (2.), 100 S (1.), 50 S (1.), 200 L (1.)
    Marie Taucher 50 F (3.), 100 S (3.), 100 R (1.), 100 F (1.)
    Celine Wagner 50 F (2.), 100 L (3.), 100 F (1.)
    Catalina Weidinger 50 F (3.), 50 S (1.), 100 F (1.)
    Lisa-Marie Böhn 50 F (1.), 100 L (1.), 100 F (1.)
    Lisa-Marie Spiekermann 50 F (2.), 100 B (1.), 100 L (2.), 50 B (1.)
    Charlotta Bilyk 50 R (2.), 50 B (2.), 100 F (3.)
    Mick Kolk 100 S (2.), 100 R (3.), 100 F (2.)
    Claas Reckstadt 100 S (2.), 100 R (3.), 50 S (1.), 100 F (3.)


    Die Ergebnisse sind auch unter folgendem Link nachzulesen:  Ergebnisse